Krähen zieren den Pelmer Kreisverkehr

Kunst : Krähen zieren den Pelmer Kreisel

(mh) Sie sind landläufig als Krohe (Krähen) bekannt, da lag es nahe, den neuen Kreisverkehr in Pelm auch mit dem inoffiziellen Wappentier der Pelmer zu schmücken. Sieben der imposanten Vögel bevölkern nun sieben eigens dafür aufgestellte Basaltstelen im Innern des neuen Kreisverkehrplatzes.

„Wir wollten quasi ein ganzes Nest schaffen, da das Kunstwerk ja von allen Seiten zu sehen sein muss“, erklärt Metallbildhauer Hubert Kruft aus Prüm, der mit seinem Sohn Lukas die 30 bis 50 Kilo schweren stählernen Vögel verankert. Die Narren der Pelmer Ulkvögel, die derzeit ja wieder Oberhand gewinnen, proklamieren die Vögel bereits für sich. Foto: Mario Hübner

Mehr von Volksfreund