1. Region
  2. Vulkaneifel

Kreisausschuss befasst sich mit wichtigen Themen

Kommunalpolitik : Digitalstrategie, Impfzentrum, Kreisstraßen

Nicht der Kreistag, sondern der Kreisausschuss ist das Kreisgremium, das letztmalig in diesem Jahr zusammenkommt, um wichtige Beschlüsse zu fassen. Aus Platzgründen, um die coronabedingten Abstandsregeln einhalten zu können, ist die Sitzung unter Leitung von Landrat Heinz-Peter Thiel am Dienstag, 8. Dezember, ab 17 Uhr aber nicht im Kreishaus, sondern im Forum in Daun.

Im Zentrum der Sitzung stehen der Kreishaushalt 2021, der laut Verwaltungsvorschlag leicht defizitär ist und ein Volumen von rund 120 Millionen Euro hat. Daneben geht es um die bisherigen Kosten der Corona-Pandemie sowie den Aufbau eines Impfzentrums im Landkreis Vulkaneifel, die Digitalstrategie des Landkreises, eine Medienentwicklungsplanung für die Schulen in Trägerschaft des Landkreises Vulkaneifel bis 2025, die Aktualisierung des Kreisstraßenbauprogramms, die Auftragsvergabe für die Sanierung der Aula des St.-Matthias-Gymnasiums in Gerolstein. Mitteilungen der Verwaltung und Einwohnerfragen. Für die nächste Kreistagssitzung im Januar, für die ein Platzbedarf von gut 75 Menschen (Ratsmitglieder, Vorstand, Verwaltungsstab, Zuschauer, Presse) besteht, wird noch ein Veranstaltungsort gesucht.