1. Region
  2. Vulkaneifel

Kreuzwegandacht auf dem Heyerberg

Kreuzwegandacht auf dem Heyerberg

Bodenbach/Borler. Der Pfarrgemeinderat Bodenbach lädt für Palmsonntag, 17. April, 15 Uhr, zu einer Kreuzwegandacht auf dem Heyerberg bei Borler ein. Den Kreuzweg gibt es als Andachtsform seit dem 14. Jahrhundert, als Gläubige unter der Führung der Franziskaner die heiligen Stätten in Jerusalem betend abschritten.

Im Abendland baute man Nachbildungen an geeigneten, meist hügeligen Stellen - so wie es auch der Heyerberg ist.

Gerhard Rützel vom Pfarrgemeinderat Bodenbach hat die Kreuzwegandacht konzipiert und 2007 ins Leben gerufen. Sie steht unter dem Motto "Meditation, Gebet und Lied". Jede Station wird mit einem Zitat aus der Bibel eingeleitet, es folgen eine Bildbetrachtung mit meditativer Fragestellung und eine Besinnungspause. Danach wird das Gebet zum Erfahren der jeweiligen Station gesprochen.

Die 1878 errichteten und 2002 restaurierten Kreuzwegstationen auf dem Heyerberg führen zur Kapelle auf einem Basaltkegel mitten im Wald nahe Borler und sind über einen ausgeschilderten Weg über die Straße von Bongard nach Nohn zu erreichen.

Am Mittwoch, 20 April, findet um 18 Uhr rund um die Heyerkapelle eine Kreuzwegbetrachtung mit Pater Gérard aus Lourdes statt. bb