1. Region
  2. Vulkaneifel

Krimi muss nicht immer todernst sein

Krimi muss nicht immer todernst sein

Mit einer Krimishow zum Mitraten, einer multimedialen Show und einer Krimilesung zeigt sich der Tatort Eifel von seiner lustigen Seite. Prominente Gäste zeigen die etwas andere Seite des Krimis und bringen die Gäste zum Lachen.

Birgel/Gerolstein/Daun. Amüsant und dennoch spannend werden die Besucher des Krimifestivals in "Fang den Mörder" mit Hella von Sinnen zum Mitraten, Kombinieren und Spurensuchen aufgefordert.
Denn dass sich ein Mörder nicht von selbst überführen lässt, vergisst der ein oder andere Krimi-Liebhaber beim sonntäglichen Tatort-Schauen auf der gemütlichen Couch gerne. Statt sich von den kombinierstarken Kommissaren in den Lieblingskrimis helfen zu lassen, müssen die Gäste bei "Fang den Mörder" selbst mitermitteln, und wer besondere Ermittlungstalente beweist, wird hierfür sogar mit Preisen, wie etwa die Siegertrophäe "Die goldene Rutherford", belohnt.
Die Krimishow zum Mitraten und Gewinnen mit Hella von Sinnen findet am Mittwoch, 16. September, 20 Uhr, im Festsaal der Historischen Wassermühle in Birgel statt.
Dass Krimilesung nicht gleich Krimilesung ist, wird zudem durch das Duo Nina Knecht und Andrea Volk deutlich gemacht.
Tatort Eifel präsentiert mit "Auf den Hengst gekommen" eine Comedy-Krimi-Show mit Musik und Spaß rund um den Pferde-Krimi von Andrea Volk am Mittwoch, 16. September, 20 Uhr, im Sporthotel und Resort Grafenwald, Daun-Gemünden.
Mit der Litcomedy-Show "my Klufti" beweist das Autorenduo Klüpfel & Kobr, dass Krimi neben der Eigenschaft, die Nerven zu strapazieren, gleichermaßen Spaß machen kann. In einer urkomischen, multimedialen Aufführung, mit einer Mischung aus Texten, Comedy und eigens für die Show gedrehten Filmen, erzählen die zwei "Allgäuer Buben" Geschichten rund um Kriminalhauptkommissar Kluftinger. Dass sie sich hierbei in aufbrausenden Wortgefechten verlieren und in verteilten Rollen vortragen, verleiht der etwas anderen Lesung den lebendigen Charakter eines Theaterspiels. Tatort Eifel zeigt "my Klufti" am Freitag, 18. September, 20 Uhr, im Lokschuppen in Gerolstein. redTickets und weitere Informationen zu den Krimi-Comedy-Veranstaltungen von Tatort Eifel sind unter <%LINK auto="true" href="http://www.tatort-eifel.de" class="more" text="www.tatort-eifel.de"%> , unter der Tickethotline 0651/9790777 oder bei den Touristinformationen im Landkreis Vulkaneifel erhältlich.