1. Region
  2. Vulkaneifel

Kringellocken statt alter Zöpfe

Kringellocken statt alter Zöpfe

DAUN. (bb) Weil die Premierenkarten im Januar bereits nach zwei Tagen vergriffen waren, führt die Musical-Arbeitsgemeinschaft (AG) des Geschwister-Scholl-Gymnasiums (GSG) das Stück "W. Amadeus M. 2006" am 28. und 29. Oktober nochmal auf.

In dem Musical über das berühmteste Geburtstagskind des Jahres 2006 - Mozart wurde vor 250 Jahren geboren - stehen 100 Kinder und Jugendliche auf der Bühne, mehr als 30 sind im Orchestergraben. Weil aber das Kartenkontingent bei der Premiere Anfang Februar der großen Nachfrage keineswegs gerecht wurde, entging vielen Musicalfreunden die mehr als zweistündige Show rund um das Wunderkind Wolfgang Amadeus Mozart. Inhaltlich steht im Mittelpunkt des Musicals eine zeitgleich mit vielen anderen Jubiläumsveranstaltungen stattfindende Ausstellung in Daun, die von mehreren Schulklassen besucht wird. Dabei stellen nicht nur die Schüler, sondern auch die Zuschauer fest, dass Mozart gar nicht so tot ist, wie man gemeinhin meint. Neben der Musik von Mozart, die mit Ausschnitten aus seinen Opern "Die Zauberflöte" und "Die Hochzeit des Figaro" sowie weiteren Werken einen musikalischen Schwerpunkt bildet, unterstreichen Lieder aus den Musicals "Mozart", "Les Misérables" und "König der Löwen" sowie das "Menuett der Mozartkugeln" als Kontrapunkt das "traumhafte" Geschehen. Die Musikpädagogin Lisa Henn hat die Gesamtleitung. Das Libretto sei aktualisiert, einige Rollen seien umbesetzt worden, erklärt sie zur Wiederaufführung des Musicals. "Gott sei Dank machen unsere Ehemaligen wieder mit", sagt sie mit dem Blick auf Sarah Schlösser, Dominic Kron, Nicola Völkel und Simon Dahms. Die Aufführungen von "W. Amadeus M. 2006" sind am Samstag, 28. Oktober, 20 Uhr, und am Sonntag, 29. Oktober, 17 Uhr, im Forum. Kostenlose Eintrittskarten gibt es ab sofort im GSG-Sekretariat und im Forum Daun.