KURZ

AUTO IN BRAND: Wegen eines brennenden Autos musste die Dauner Feuerwehr am Mittwoch gegen 21.30 Uhr zum Michel-Reineke-Platz ausrücken. Die Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass bisher unbekannte Täter herumliegendes Altpapier auf dem roten BMW ausgebreitet und anschließend in Brand gesetzt hatten.

Dabei wurden das Dach, die Frontscheibe, die Motorhaube und ein Teil des Motorraums beschädigt. Durch den schnellen Einsatz der Feuerwehrleute wurde ein noch größerer Schaden verhindert. Hinweise an die Polizei Daun, Telefon 06592/9626-0.BÜROS GESCHLOSSEN: Die VDK-Geschäftsstellen in Daun und Wittlich sind vom 20. Dezember bis einschließlich 4. Januar geschlossen.WEIHNACHTLICHE KLÄNGE: Für weihnachtliche Klänge sorgen der Musikverein Neunkirchen und der Männergesangverein Steinborn am vierten Advent, 21. Dezember. Die Musiker und Sänger treten am Sonntag um 18 Uhr in Steinborn an der Kirche und um 19 Uhr in Neunkirchen an der Kirche auf. Im Anschluss sind die Zuhörer zum kostenlosen Glühwein-Umtrunk auf dem Kirchenvorplatz eingeladen.EINSTIMMUNG AUFS FEST: Zur Einstimmung aufs Weihnachtsfest laden rund 30 Schüler der privaten Musikschule Mehren am Samstag, 20. Dezember, um 17 Uhr zu einem Konzert in den Bürgersaal Mehren ein. Die Jungen und Mädchen möchten zeigen, was sie können und damit ihren Familien, Freunden und allen anderen Besuchern Freude machen. Zum Einsatz kommen das Keyboardorchester mit Gesangssolisten, Pianisten und weitere Jungmusiker. Der Eintritt zum Konzert ist frei.ADVENTSSINGEN: Zum festlichen Adventssingen lädt die Singgemeinschaft Boverath am Sonntag, 21. Dezember, in die Boverather Kapelle ein. Beginn ist um 17 Uhr.ERFOLGREICHE SCHÜLER: Die Schüler des Latein-Leistungskurses am Dauner Thomas-Morus-Gymnasium haben sich geschlossen am "Certamen Rheno-Palatinum", dem landesweiten Latein-Wettbewerb, beteiligt. Michaela Eich war dabei so erfolgreich, dass sie zur zweiten Runde, einer Hausarbeit, zugelassen wurde. Schulleiter Hans Rößler überreichte ihr die Urkunde für die erste Runde.

Mehr von Volksfreund