Infrastruktur 4,41 Millionen Euro für Vulkaneifeler Straßen

Vulkaneifel · Das Landesverkehrsministerium lässt in diesem Jahr 2020 viele Fahrbahnen und Verkehrsknotenpunkte im Vulkaneifelkreis sanieren. Fast fertig wird dabei auch ein großes Projekt im Dauner Stadtteil Gemünden.

Landesstraßen für 4,41 Millionen Euro in der Vulkaneifel
Foto: TV/Frank Auffenberg

Das rheinland-pfälzischen Verkehrsminsterium hat seinen neuen Investitionsplan bis 2023 vorgestellt (der TV berichtete). Von 550 Millionen Euro werden in diesem Jahr 4,41 Millionen Euro für den Erhalt und Ausbau von Landstraßen, Radwegen und Brücken im Vulkaneifelkreis ausgegeben. Insgesamt geht das Land 16 Projekte an (Kosten der einzelnen Projekte: siehe Info). Harald Enders, Leiter des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Gerolstein, ist zuversichtlich, dass alles, was für 2020 geplant ist, auch umgesetzt werden kann: „Zurzeit haben wir bestes Bauwetter und so wenige kranke Mitarbeiter wie selten zuvor.“