1. Region
  2. Vulkaneifel

Landrat begrüßt Bundesförderung für E-Mobilität

Energiewende : Landrat begrüßt Bundesförderung für E-Mobilität

Der Landrat des Vulkaneifelkreises, Heinz-Peter Thiel, begrüßt die vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur ins Leben gerufene Förderung für die Beschaffung von Elektrofahrzeugen und der zum Betrieb notwendigen Ladeinfrastruktur mit dem Ziel, die Fahrzeugzahlen und Angebote von Ladeinfrastrukturen zu erhöhen.

„Als Landkreis Vulkaneifel haben wir bereits im vergangenen Jahr mit dem Beitritt zum Klimaschutzteilkonzept „Mobilität“ den ersten richtigen und bedeutsamen Schritt in die Etablierung nachhaltiger Energien, insbesondere auch die der Elektromobilität, geschaffen. Das genannte Projekt ermöglicht nun auch Handwerksunternehmen, handwerksähnlichen sowie kleinen und mittleren Unternehmen zeitnah ihre konventionelle Fahrzeugflotte auf batterie-elektrische Fahrzeuge umstellen zu können und somit auch ebendiesen Schritt in Richtung der Etablierung der Elektromobilität in ihrem eigenen Unternehmen zu wagen“, sagt Thiel. Anträge können ab sofort bis Montag, 14. September, eingereicht werden. Der Bewilligungszeitraum ist auf zwölf Monate begrenzt. Anträge können über das System easy-online der Bundesregierung gestellt werden.

Weitere Informationen im Internet unter www.foerderportal.bund.de