Landtag befasst sich mit Fusionen Prüm-Obere Kyll und Gerolstein-Hillesheim

Landtag befasst sich mit Fusionen Prüm-Obere Kyll und Gerolstein-Hillesheim

Nun also doch: Der Gesetzentwurf über die Gebietsänderung der Verbandsgemeinden (VG) Hillesheim, Gerolstein, Obere Kyll und Prüm soll am Mittwoch nächster Woche in die erste Lesung im rheinland-pfälzische Landtag gehen.

Gebietsänderung heißt: Elf Orte aus der VG Obere Kyll (Vulkaneifelkreis) wollen in die VG Prüm (Eifelkreis Bitburg-Prüm) wechseln. Also eine Variante über Kreisgrenzen hinweg, was der Kreistag Vulkaneifel für verfassungswidrig hält – im Gegensatz zum Innenministerium. Unstrittig ist hingegen der geplante kreisinterne Zusammenschluss zwischen der VG Gerolstein, der VG Hillesheim und drei Gemeinden aus der VG Obere Kyll. Ziel der Landesregierung ist es, die Fusionen am 1. Januar 2018 zu vollziehen.