1. Region
  2. Vulkaneifel

Landtagsmitglieder besuchen Schulen der Region

Landtagsmitglieder besuchen Schulen der Region

Mitglieder des rheinland-pfälzischen Landtags sind am 9. November traditionell zu Gast in den Schulen. Die Landtagsabgeordnete Astrid Schmitt (SPD) hat die Realschulen plus in Daun und Hillesheim besucht. Ihr Landtagskollege Herbert Schneiders (CDU) war zu Gast in der Berufsbildenden Schule Gerolstein.

Daun. Die SPD-Abgeordnete Astrid Schmitt sprach an der Dauner Realschule plus vor den Zehntklässlern über ihren Beruf und ihr Leben, über Kreisstraßen und den Nürburgring und über den hohen Wert der Demokratie.
"Ein wahrer Schicksalstag der deutschen Geschichte", erklärte der Fachkonferenzleiter Klaus Leinen zu Beginn mit Blick auf vier Ereignisse, die im 20. Jahrhundert auf einen 9. November fielen und von Schülern vorgestellt wurden: die Ausrufung einer deutschen Republik 1918, der Hitlerputsch 1923, die Reichspogromnacht 1938, der Mauerfall 1989. Dass am 9. November land-auf landab Gedenkveranstaltungen gehalten werden, sei den Opfern des Naziterrors 1938 gewidmet. Dass die Mitglieder des Landtags an diesem Tag in die Schulen gehen, sei lebendiger Politikunterricht, sagte Leinen. "Wir müssen wachsam sein", mahnte die Abgeordnete, "denn so etwas wie 1938 darf nie mehr passieren." Sie appellierte an die Jugendlichen, aktiv zu werden und Mut zu zeigen, wenn andere diskriminiert werden. "Zeigt Interesse für Politik, sie fängt vor eurer Haustür an", sagte sie. und erzählte, wie ihr Interesse im Sozialkundeunterricht in der zehnten Realschulklasse geweckt worden sei. red