1. Region
  2. Vulkaneifel

Laufstar trainiert Kinder im Heimatverein

Laufstar trainiert Kinder im Heimatverein

Rote Köpfe, schwitzende Körper, rasende Herzen: Alle 26 Kinder der Leichtathletikgruppe des Gerolsteiner Sportvereins (SV) sind begeistert vom gemeinsamen Training mit Marc Kowalinski. Der Laufstar hat seine Wurzeln beim SV Gerolstein.

Gerolstein. (vog) Mit staunendem Blick schauen die jungen Sportler den mehrmaligen Deutschen Meister an. Laurenz Eltze (9 Jahre) sagt: "Er ist mein großes Vorbild, weil er immer an sich geglaubt hat." Bestens aufgelegt erklärt der 31-jährige Laufstar: "Dranbleiben ist manchmal auch eine Qual, aber den inneren Schweinehund überliste ich mit Zielen und meiner starken Trainingsgruppe."

Sein Vater Jochen trainiert die jungen SV-Leichtathleten. Der 54-Jährige sagt: "Laufen ist eben mehr, als einen Fuß vor den anderen zu setzen." Das merken die Acht- bis Zwölfjährigen rasch. Marc Kowalinski, auch Sportlehrer an der Trierer Sportakademie, führt einen Trick nach dem anderen vor.

Thomas Freuen (9) gefällt das Springen über Bänke am besten, während Gina Klinkhammer (10) und Julia Sassen (12) sich über neue Dehnübungen freuen. Jonah Hoffmann (9) dreht den Fuß geschickt nach der Anweisung und meint: "Geht gut." Kowalinski erklärt: "Das war eine Kräftigungsübung, um Verletzungen vorzubeugen."

Flink bewegt sich der 1,94 Meter große und 72 Kilogramm leichte Spitzensportler zwischen den Kindern. Rasch stehen sie im Kreis um ihn herum. Mal auf einem Bein hüpfend, mal kleine oder große Kreise mit den Füßen ziehend. Auf Kowalinskis Frage: "Merkt ihr was am Fußgelenk?" erntet er ein kollektives Ja.

Der Läufer mit den vielen Titeln beantwortet zwischendurch die zahlreichen Fragen. Er erzählt von seinen schönsten Momenten: als er den ersten Jugendtitel gewann oder 2003 nach einer längeren Pause überraschend Deutscher Vizemeister wurde.

Anna Sawadzki (10) resümiert: "Also wenn ich was will, muss ich auch was dafür tun." Markus Schomers (11) sieht den Sport eher als Ausgleich: "Nach dem Laufen habe ich den Kopf total frei." Den Spaß in der Gruppe (Nikolas Oerter, 9) und die große Leistungsfähigkeit hat die junge SV-Riege bei den Kreismeisterschaften bewiesen.

Jochen Kowalinski: "Von 16 Wettkämpfen haben wir 13 gewonnen." Den Siegeswillen hat er auch seinem Sohn mit auf den Weg gegeben. "Großer Dank gilt auch allen Eltern, die ihre Kinder fördern und begleiten."