Lehrling des Monats ist eine Frau

Lehrling des Monats ist eine Frau

Martina Neven von der Firma Schmitz Haustechnik in Hillesheim-Bolsdorf ist "Lehrling des Monats". Anlass für diese Ehrung war das hervorragende Ergebnis bei der Zwischenprüfung als Bürokauffrau, die sie als Beste ihres Faches abgeschlossen hatte. Handwerkskammer-Präsident Rudi Müller und Kreishandwerksmeister Hermann Zahnen zeichneten die Auszubildende in ihrem Ausbildungsbetrieb für hervorragende Leistungen aus.

Hillesheim. (red) Es begann mit einem Praktikum: Auf diese Weise kam die heute 20-jährige Martina Neven nach dem Realschulabschluss mit der Firma Schmitz Haustechnik in Hillesheim in Kontakt.

Von Anfang an haben ihre Ausbilder gesehen, dass sie sehr zuverlässig und hoch motiviert arbeitet und sehr gut mit den Kollegen und Kunden umgehen kann. So durfte und konnte sie schon während der Lehrzeit Arbeiten übernehmen, die man normalerweise erst ausgelernten Kräften anvertraut - beispielsweise im Bereich der Buchhaltung, Organisation, Rechnungserstellung, Kundendiensteinteilung.

Ihr Ausbildungsleiter Dieter Opp in der überbetrieblichen Ausbildung charakterisiert Martina Neven als sehr wissbegierig, mit schneller Auffassungsgabe: "Man braucht ihr nur einmal etwas zu erklären, und schon hat sie es verstanden. Es hat richtig Spaß gemacht, mit ihr im Kurs zu arbeiten."

Bei der Lehrlingsausbildung ein Vorzeigebetrieb



Als vorbildlich sei auch die Firma Schmitz Haustechnik selbst zu bezeichnen, sagte Handwerkskammer-Präsident Rudi Müller in seiner Lobrede. Denn eine Ausbildung sei in der Regel dann besonders erfolgreich, wenn hoch motivierte Nachwuchskräfte und engagierte Ausbildungsbetriebe zusammenwirken.

Gerade im Bereich der Lehrlingsausbildung sei die Firma Schmitz Haustechnik ein absoluter Vorzeigebetrieb, hob er hervor. Er erinnerte daran, dass die Handwerkskammer das Unternehmen bereits vor zehn Jahren als einen der ersten "Vorbildlichen Ausbildungsbetriebe" geehrt habe.

Rund 60 junge Menschen wurden in den vergangenen Jahrzehnten in dem Betrieb erfolgreich auf das Berufsleben vorbereitet. Firmenchef Rainer Schmitz war hier selbst 1999 erfolgreich und wurde auch in die Begabtenförderung aufgenommen.

"Es ist schön und gut, wenn unsere Betriebe sich so für das Handwerk und den Nachwuchs engagieren, wie dies auch der Seniorchef, Alois Schmitz, stets getan hat. Als langjähriger Obermeister und Prüfungsausschussvorsitzender weiß er am besten, wie wichtig die Förderung qualifizierter Nachwuchskräfte ist", so Müller. Neben der Ehrenurkunde der Handwerkskammer bekam Martina Neven als "Lehrling des Monats" einen tragbaren DVD-Player geschenkt.

"Gerade im Handwerk lohnen sich Anstrengung und Leistung in jeder Hinsicht", betonte der Hwk-Präsident. Mit der Ehrung "Lehrling des Monats" wollen Kammer, Kreishandwerkerschaften und Innungen vorbildliche Ausbildungsleistungen ihres Nachwuchses auszeichnen. Zudem möchten sie auf die qualitativ hochwertige Berufsausbildung im Handwerk öffentlich hinweisen.