1. Region
  2. Vulkaneifel

Lernen von der Praxis für die Praxis

Lernen von der Praxis für die Praxis

Informieren über die Konsultationskindertagesstätte Kunterbunt: Das war das Ziel eines Tages der offenen Tür bei der Einrichtung in Hillesheim. Gezeigt wurden einige Projekte und der Alltag der Kinder.

Hillesheim. An einem Tag der offenen Tür hat sich die Konsultationskindertagesstätte Kunterbunt in Hillesheim für andere Einrichtungen, Fachpersonal, Fachschulen, Therapie- und Förderzentren und Eltern geöffnet. Der Leitgedanke von Bildungs- und Jugendministerin Doris Ahnen vom "Lernen von der Praxis für die Praxis" prägte den Nachmittag. Ziel war es, über die Einrichtung und deren Schwerpunkt "Bewegung als Medium ganzheitlicher Entwicklung" zu informieren. Viele Projekte wurden vorgestellt und man konnte mit ansehen, wie die Kinder der Kita Kunterbunt ihren Kindergartenalltag erleben. "Wir haben uns so präsentiert, wie wir arbeiten und welche Möglichkeiten unser Haus hergibt", sagt Marita Junker, Erzieherin in der Kita. "Unser Konzept ist nicht nach Vorgabe entstanden, sondern das Ergebnis von jahrelangem Ideensammeln und ständiger Weiterentwicklung. Wir sind noch nicht am Ende", sagt Leiterin Doris Rosenbaum. red