Lesen, Lauschen, Schreiben

Gerolstein · "So viele interessante und spannende Bücher habe ich noch nie gesehen", so eine Schülerin der ersten Klasse der Grundschule Waldstraße. Sie war eine von 100 begeisterten Besuchern beim ersten Gerolsteiner Lesetag.

 Jede Menge Bücher machen auch den Kleinsten schon Lust aufs Lesen. Foto: privat

Jede Menge Bücher machen auch den Kleinsten schon Lust aufs Lesen. Foto: privat

Auf Initiative des Fördervereins hatte die Grundschule einen großen Bücherbasar, Lesestunden und eine Schreibwerkstatt organisiert. Als eines von 25 Gewinner-Projekten der "Team mit Stern"-Initiative hatte der Gerolsteiner Brunnen die Aktion unterstützt.

Zwei Beiträge sorgten für besondere Aufmerksamkeit: Tim Köchner aus der vierten Klasse überzeugte durch einen Erlebnisbericht über die Frankfurter Buchmesse. Gerion Müller, ein ehemaliger Schüler, zog die Zuschauer mit einer selbst geschriebenen Geschichte in seinen Bann.

"Zusammen mit vielen jungen und älteren Zuhörern konnten sie die Freude am Lesen und Erzählen greifbar machen", erzählt Britta Ubl, Vorsitzende des Fördervereins. Professionelle Unterstützung fanden sie bei der WDR-Journalistin Monika Mengel, die über den Beruf der Journalistin berichtete, während Märchenerzählerin Claudia Golomb in die Welt der Sagen und Mythen entführte.

Beim Bücherbasar mit mehr als 30 Schüler-Ausstellern hatten Kinder die Möglichkeit, gut erhaltene Kinder- und Jugendbücher selbst zu verkaufen oder neue Bücher günstig zu erwerben. "Mit den Erlösen aus der Veranstaltung und der Unterstützung von Gerolsteiner werden wir neue Kinder- und Jugendbücher für die Schulbibliothek vom hiesigen Buchhandel anschaffen. So kann die Schule neue Anreize zum Lesen und Schmökern schaffen." Die Aktion wird im kommenden Jahr fortgeführt.