Leseraktion bei Tatort Eifel: Gastrollen sind vergeben

Leseraktion bei Tatort Eifel: Gastrollen sind vergeben

Zum Krimifestival "Tatort Eifel" im September erscheint im Hillesheimer KBV-Verlag wieder eine Anthologie mit Kurzgeschichten. Jetzt steht fest, welche TV-Leser in den Storys namentlich erwähnt werden.

Daun/Hillesheim. Die Rollen sind verteilt: Viele Leser haben sich auf unseren Aufruf gemeldet, weil sie in den Kurzkrimis der KBV-Anthologie zum Krimifestival Tatort Eifel verewigt werden wollten.

Und hier sind die Gewinner: In der Geschichte, die unter anderem im Vulkanhaus Strohn spielt, ist Christian Welter dabei, ebenfalls aus Strohn. Für den Eifelverein Daun wird Alois Mayer verewigt werden.

Einen kleinen Auftritt in der Geschichte, die in Michelbach ablaufen wird, hat Susanne Irsfeld aus Mürlenbach gewonnen.

In Berndorf heißt der Glückliche Dominik Breloer, einen weiteren Kurzauftritt schnappte sich Hans-Peter Schüler aus Üdersdorf, "seine" Geschichte spielt unter anderem in der Laufschule in Ellscheid.

Tatort Eifel



In der Story mit der Töpferei Serocka in Kelberg-Köttelbach ist Matthias Heidinger aus Kelberg dabei. Josef Lorse aus Daun wird erwähnt in der Geschichte um den Dorint-Ferienpark. Ein weiterer Schauplatz: die Eifel-Ferienhäuser in Gönnersdorf: Hier heißt die Gewinnerin Maria Jünger aus Lissendorf.

Schauplatz Krimihotel



Vanessa Sandgathe aus Deudesfeld tritt in der Geschichte auf, die in Meerfeld spielen wird. Roswitha Kohlhaas taucht in der Story mit dem Schauplatz Krimihotel (Hillesheim) auf.

Ebenfalls dabei: Rudolf Nagel, in der Geschichte, die sich unter anderem im Gasthof Schröder in Üxheim-Niederehe abspielt.

Was im Vulkanhof oder im Eifeler Scheunencafé Gillenfeld passiert, wird noch nicht verraten. Wer aber in der Story dabei ist, das wissen wir: Lieselotte Sachen aus Bleckhausen.

Schauplätze in Daun sind unter anderem auch das Musikhaus Müller und die TV-Redaktion. Mit dabei: Tina Fazli aus Oberstadtfeld und Günter Horten aus Niederstadtfeld.

In Pelm wohnt Matthias Leyendecker, er "gastiert" in der Geschichte, die im dortigen Lokschuppen spielt. Und schließlich haben in Meisburg Maria und Erwin Reuter gewonnen.

TV und KBV gratulieren den Gewinnern, die von uns alle noch einmal schriftlich benachrichtigt werden. fpl

Mehr von Volksfreund