1. Region
  2. Vulkaneifel

Lions Club Vulkaneifel ruft Konzertreihe ins Leben

Lions Club Vulkaneifel ruft Konzertreihe ins Leben : Ein besonderer Musiksommer trotzt Corona

Der Lions Club Vulkaneifel hat eine Konzertreihe ins Leben gerufen – die Musiker spielen dabei vor Seniorenheimen.

Der Lions Club Vulkaneifel und sein Förderverein haben ein musikalisches Projekt ins Leben gerufen, das gleich mehrfach Freude stiften soll: Es macht Senioren glücklich und fördert Musiker, die gerade in der Corona-Zeit kaum Auftrittsmöglichkeiten haben.

Die Idee ist ebenso einfach wie gut umsetzbar und greift eine etwas aus der Mode gekommene Konzertform wieder in Ansätzen auf: das Platzkonzert. Vor Seniorenunterkünften sollen Musiker zu Mini-Konzerten aufspielen.

Ältere Menschen, die in einem Pflegeheim oder einer Seniorenresidenz untergebracht sind, sollen dank der Initiative in den Genuss von Live-Musik kommen. So wird ihr von Kontaktbeschränkungen geprägter Alltag etwas angenehmer und abwechslungsreicher. Die Profi-Musiker, die derzeit so gut wie keine Auftrittsmöglichkeiten und keine Einnahmen haben, bekommen wenigstens eine kleine Gage für ihre Kunst und weil die Konzerte an der frischen Luft stattfinden, kann das Publikum von Balkonen und Fenstern aus zuhören und damit auf einfachste Weise die zu ihrer eigenen Sicherheit geltenden Abstandsregeln einhalten.

Bereits am Dienstag, 2. Juni, startete der Testballlon mit einem Auftritt des Duos Jazzy – bestehend aus Johnny Bennet Czmorek (Keyboard, Klavier) und Gabrielle Anna Homa (Gesang). Die Combo spielte am Maternus-Stift in Gerolstein auf.

„Das war ein voller Erfolg“, sagt Siegfried Czernohorsky, Vorsitzender des Lions Club Vulkaneifel Fördervereins und ist mehr als zufrieden mit der Premiere. „Große Freude und Begeisterung und auch tränenreiche Rührung spiegelte sich in den Gesichtern und im vielfachen Mitmachen und Applaus der Bewohner und Pflegekräfte.“

Das in Manderscheid lebende Musikerpaar, deren Sohn Enrico Noel Czmorek als Ausnahmetalent im Klassiksektor gilt, bot den Zuhörern ein breit gefächertes Repertoire anspruchsvoller Musik unter anderem mit bekannten Titeln von Louis Armstrong und Leonard Cohen aber auch von Sarah Connor.

Das Duo Jazzy war bereits mit Soloprogrammen in diversen Shows auf der Bühne, auch Auftritte an Bord von Kreuzfahrtschiffen oder in internationalen Spitzen-Hotels gehörten bislang zum Profi-Musikerleben der Manderscheider.