1. Region
  2. Vulkaneifel

Lösungen für attraktive Ortskerne gesucht

Lösungen für attraktive Ortskerne gesucht

Vier Verbandsgemeinden aus den Kreisen Vulkaneifel (Daun, Gerolstein, Kelberg) und Cochem-Zell (Ulmen) wollen sich gemeinsam um die Zukunft der Dörfer kümmern: im Projekt "Dorfinnenentwicklung (DIE) - Chance für das Dorf". Es wird am Mittwoch, 30. November, in Ulmen vorgestellt.

"DIE - Chance für das Dorf!" ist ein Projekt der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Vulkaneifel. In vielen der 125 Dörfer der Verbandsgemeinden finden sich ähnliche Probleme Es gibt häufig keine Abnehmer mehr für Bauplätze, die in den vergangenen Jahren ausgewiesen wurden. Die Nachnutzung von Gebäuden in der Dorfmitte wird immer öfter unwahrscheinlich, der Anteil leerstehender Bausubstanz steigt.
Als ersten Schritt gibt es eine Bestandsaufnahme. Neben Informationen zur Dorfstruktur werden flächendeckend tatsächliche und potenzielle Leerstände sowie Baulücken in allen 125 Dörfern aufgenommen. Anschließend erfolgt eine Typisierung von Dörfern nach Größenordnung.
Pro Typ soll im Rahmen eines Wettbewerbs ein Modelldorf ausgewählt und vertiefend untersucht werden. In den Modelldörfern werden Strategien erarbeitet und erprobt, die die Innenentwicklung fördern sollen. red