1. Region
  2. Vulkaneifel

Maler-Innung bringt Farbe in die Berufsbildende Schule Gerolstein

Maler-Innung bringt Farbe in die Berufsbildende Schule Gerolstein

Die Maler-Werkstatt in der Berufsbildenden Schule Gerolstein strahlt in neuem Glanz und dient ab sofort künftigen Fachkräften im regionalen Maler-Handwerk als adäquate Wirkungsstätte. Das Ergebnis umfangreicher Renovierungsarbeiten und großer Investitionen von Seiten des Landkreises Vulkaneifel als Schulträger und der Maler- und Lackierer-Innung Westeifel ist eröffnet worden.


Im Beisein von rund 40 Gästen - darunter Schülern, Vertretern des Landkreises und der Stadt, Partnern und Förderern der Schule sowie Vertretern regionaler Maler-Betriebe und Handwerksorganisationen - gaben Landrat Heinz-Peter Thiel, Schulleiter Heinz C. Brauns und die Obermeister der Innung Uwe Wallerius und Hermann Waldorf den Startschuss für die handwerkliche Ausbildung in den neuen Räumen.
Insgesamt haben Schulträger und Schule über 30 000 Euro in die Sanierung der Räume gesteckt, aufgestockt durch Leistungen und finanzielle Förderung der Innung von rund 15 000 Euro.
Schulleiter Brauns bedankte sich für die stets partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem regionalen Handwerk. Neben dem konstruktiven Miteinander zwischen den Innungen und der Schule lobte er im Speziellen die gewinnbringende Zusammenarbeit zwischen Studienrätin Simone Derst, verantwortliche Fachlehrerin im Bereich Farbe, und den Akteuren der Innung hier vor Ort.
Dies bestätigte auch der stellvertretende Obermeister der Maler- und Lackierer-Innung Westeifel, Hermann Waldorf, der die Renovierungsarbeiten im Schulbezirk Vulkaneifel in der Innung vorangetrieben hatte.
(red)/Foto: Kreishandwerkerschaft MEHR