Mehr als 40 Jahre im Dienst der Bürger

Mehr als 40 Jahre im Dienst der Bürger

Ende Mai tritt Polizeihauptkommissar Gerhard Waldorf von der Polizeiinspektion Daun in den Ruhestand (der TV berichtete). Polizeipräsident Lothar Schömann hat ihn nun verabschiedet.


Der in Niederöfflingen wohnende Gerhard Waldorf trat am 3. Juli 1972 in den Polizeivollzugsdienst des Landes Rheinland-Pfalz ein. Zuvor hatte er bereits eine Lehre als KFZ-Mechaniker absolviert. Nach der Ausbildung bei der Bereitschaftspolizei in Wittlich-Wengerohr ging er zum Polizeiamt Mayen, wo er bis Ende 1976 Streifendienst verrichtetete. Anschließend wurde Waldorf zur Polizei Daun versetzt, wo er bis zum Ruhestand tätig war. Er blieb der Polizeiinspektion Daun bis zu seinem Ruhestand treu. Nach langen Jahren im Streifendienst, in denen er wortwörtlich rund um die Uhr für die Belange der Bürger da war, wechselte der heute 60-Jährige im Jahr 2004 in den Bezirksdienst der Polizeiinspektion Daun.
Ebenfalls verabschiedet wurde Polizeioberkommissar Rudolf Martin, der von 1977 bis 1979 bei der Schutzpolizeiinspektion Daun tätig war. red

Mehr von Volksfreund