1. Region
  2. Vulkaneifel

Mehr Besucher in diesem Jahr am Infostand des Natur-und Geopark Vulkaneifel

Tourismus : Sommerurlaub 2020: Warum nicht mal Vulkaneifel?

Der Infostand des Natur-und Geoparks Vulkaneifel zählt in diesem Jahr mehr Besucher. Auch die Gästeführungen haben mehr Teilnehmer.

(lyv) Die Corona-Pandemie macht den Menschen bewusst, dass es auch zuhause möglich ist, auszuspannen oder die verschiedensten Gegenden Deutschlands zu entdecken. „Wir mussten bereits drei Urlaubsreisen absagen“, sagt ein Ehepaar aus dem Hunsrück, das gerade am Weinfelder Maar seine Runde dreht, „als Alternative wollen wir nun die Eifel erkunden.“

Dass die Eifel und insbesondere die Vulkaneifel zu den beliebten Attraktionen gehört, können die Menschen bestätigen, die im Tourismus ihr Brot verdienen. Dazu gehört unter anderem Irene Sartoris, die als Gästeführerin im Natur-und Geopark Vulkaneifel angestellt ist. Sie steht mit einem Infostand am Weinfelder Maar und hat jede Menge zu tun. Innerhalb einer Stunde hat sie – mit Maske und einer manuellen Zählmaschine — bereits 300 Menschen registriert und vielen davon die schönsten Wanderwege und Sehenswürdigkeiten vorgestellt und sie mit Prospekten versorgt. Sie kommen aus allen Ecken Deutschlands sowie aus Belgien, Luxemburg oder den Niederlanden. Monika und Hans-Joachim Böhmert aus Wiltingen (Kreis Trier-Saarburg) verzichten in diesem Jahr auf Urlaub im Ausland und sagen: „Wir machen deshalb Urlaub zuhause und schauen uns nun die nähere Umgebung an.“

Die Geoparkführer erklären auch, warum Ziegen als Rasenmäher am Weinfelder Maar eingesetzt werden, sie erzählen Sagen und Geschichten, geben Tipps. „Es sind in diesem Jahr definitiv deutlich mehr Gäste am Info-Stand und bei den Führungen mehr Teilnehmer als früher“, sagt Irene Sartoris. Und sie muss es wissen, gibt es den Infostand schon seit 2013 in der Zeit von Juli bis Oktober. „Die Saison ist noch lange nicht zu Ende und an diesen drei Wochenenden zählen wir jetzt schon rund 1500 Besucher mehr als im Vorjahr“.

Seit dem 1. Juli gibt es auch wieder Gästeführungen mit den insgesamt 23 vom Natur- und Geopark Vulkaneifel ausgebildeten Geoparkführern. Daneben stehen noch 16 andere Anbieter von Führungen im Veranstaltungskalender.

Weitere Infos unter Telefon 06592/933-203, per Fax an 06592/9336203 oder E-Mail an geopark@vulkaneifel.de