Wirtschaft: Mehr Fläche für die  Dauner Lidl-Filiale

Wirtschaft : Mehr Fläche für die  Dauner Lidl-Filiale

(ako) Nun ist Lidl an der Reihe: In den vergangenen Jahren wurde fast jeder Supermarkt und Discounter in der Kreisstadt erweitert, modernisiert oder zog gleich ganz um. Derzeit laufen Bauarbeiten am Lidl-Markt an der B 257. Wie viel Geld investiert wird, verrät Lidl-Pressesprecherin Melanie Pöter nicht, nennt aber andere Zahlen.

Erweitert wird um rund 400 Quadratmeter auf dann 1400 Quadratmeter Verkaufsfläche. Das werde für eine „ansprechendere Warenpräsentation“ genutzt. Im Außenbereich werden die knapp 100 Parkplätze saniert und es entsteht eine Ladesäule für Elektromobilität. Menschen, die zu Fuß oder per ÖPNV unterwegs sind, können sich auf einen Fußweg samt sicherer Querung der Bundesstraße freuen. Und Ressourcenschutz steht bei der energetischen Sanierung auf dem Programm. „Der Tausch der Heizung gegen Brennwerttechnik und eine komplett neue Elektrik und Gebäudesteuerung sorgen für deutlich reduzierte Stromverbräuche und weniger Kohlendioxidausstoß“, verspricht Pöter. „Gute Wärmedämmung, eine erneuerte Lüftungsanlage sowie energiesparende LED-Beleuchtung sparen weitere Energie ein.“

Aber auch das Innere des Markts bleibt nicht, wie es ist. Decke, Wandanstrich und Fliesenfußboden werden erneuert, ebenso der gesamte Eingangsbereich mit dem Pfandraum. Die Einkaufswagen können künftig in einer Box abgestellt werden, die am Gebäude integriert ist. Umgebaut werden darüber hinaus der Personal- und der Sanitärbereich.

Das Sortiment bleibt unverändert mit rund 3800 Einzelartikeln. Allerdings dürfte das Angebot an Backwaren angesichts eines vergrößerten Backregals großzügiger sein. Zwei zusätzliche Arbeitsplätze sind mit der Erweiterung verbunden, teilt die Pressesprecherin mit. Wegen der Umbaus bleibt die Lidl-Filiale vom 25. Mai an etwa einen Monat geschlossen, am 29. Juni soll die Wiedereröffnung stattfinden.