1. Region
  2. Vulkaneifel

Mein Freund ist aus Holz

Mein Freund ist aus Holz

MÜRLENBACH. (es) Im Jahr 2000 hob der Eifelverein Mürlenbach gemeinsam mit Eltern eine nette Idee aus der Taufe: Für jedes Kind wurde ein Baum gepflanzt - als Erinnerung, als sichtbares Zeichen des gemeinsamen Aufwachsens und damit sich die Kinder um ihren "Weggefährten" kümmern.

Inzwischen wurden 33 Obstbäume gepflanzt und die Aktion jetzt für die in 2003 geborenen Kinder fortgesetzt. In diesem Jahr sind es vier neue Bäume. "Die Familie eines neu geborenen Kindes bekommt einen bestimmten Baum zur dauernden Pflege und Ernte zugewiesen", sagt Manfred Gerard, Vorsitzender der Eifelverein-Ortsgruppe. "Damit will der Verein, dem Erhaltung und Schutz der heimischen Natur ein großes Anliegen ist, Eltern und Kinder zur Pflege der Natur anregen." Darüber hinaus entstehe mit geringem jährlichen Aufwand ein Streuobstbestand, wie er früher in der Eifel vielerorts üblich war. So trage das Vorhaben zudem zur Verschönerung des Ortsbildes bei. Auch die Eltern loben diese Aktion. "Wir finden diese Baumpflanzaktion gut", sagt Sandra Phlepsen während der kleine Sohn kräftig hilft. "Denn so kann unser Sohn Florian später immer sagen: Dieser Baum gehört mir." Nach Abschluss der Pflanzaktion werden Bratäpfel geschmort und Apfelsaft getrunken.