Menschen im Verein

Welch eine Vereinstreue: "1947 bin ich in den Verein eingetreten, weil es so Tradition im Dorf war, denn aus jedem Haus gehörte ein Mann dem damals einzigen Verein im Ort als aktives oder inaktives Mitglied an. Natürlich war auch die große Freude am Gesang ein Hauptgrund", sagt Hermann Heintz, Ehrenmitglied beim Männergesangverein (MGV) Concordia Bodenbach.

"Er führt ein Leben in, mit und für den Verein und stellt Privates oft hintenan", sagt Schriftführer Peter Scheid. Heintz ist 86 Jahre alt und hat als zweiter Tenor fast keine Probe oder keinen Auftritt versäumt. Dabei ist sein Vereinsleben noch umfangreicher. 1961 half er den Musikverein (MV) Bodenbach gründen, war dort 25 Jahre aktiv: von 1968 bis 1978 Vorsitzender und heute ebenfalls Ehrenmitglied. Sieben Dirigenten erlebte der Rentner in seiner 67-jährigen Sängerzeit, und sein Hobby "schreckt" auch Lebensgefährtin Helga nicht ab, die ein Fan der Sänger geworden ist und viele Veranstaltungen besucht. Heintz hat einen Wahlspruch, den er stets anwendet: "Singen öffnet alle Herzen, Singen lindert alle Schmerzen, Singen stärkt das Leben." Eine besondere Erinnerung für ihn ist die Vereinsfahrt 2003 nach Verona. "Mit 34 teilnehmenden Chören aus aller Welt haben wir dort ein Leistungssingen auf großer Bühne vor prominenter Jury erfolgreich absolviert", sagt der Bodenbacher, der laut dem MGV-Vorsitzenden Winfried Schüller "fit ist wie ein Turnschuh". Auf sein Gedächtnis kann sich Heintz besonders verlassen: Er kann das gesamte Repertoire des Männerchors auswendig singen und benötigt kein Noten-Textblatt. 2007 wurde er vom Sängerbund Rheinland-Pfalz für 60 Jahre Treue zum Chorgesang geehrt. Er pflegt noch ein anderes Hobby, denn er ist begeisterter Jäger und Jagdaufseher. Dem MGV will er die Treue halten, solange die Gesundheit es ihm erlaubt. bs