MENSCHEN IM VEREIN

Elmar Schmitz aus Strotzbüsch hat mehrere Hobbys, doch an erster Stelle steht die Blasmusik. So ist er seit 50 Jahren musikalisch aktiv.

Strotzbüsch. Elmar Schmitz gehört zu den Gründern des MV Strotzbüsch. Zusammen mit zwölf anderen rief er 1973/1974 den Verein ins Leben. Und mehr noch: Er führte den Verein, der 1973 zu seinem ersten Familienabend aufspielte, auch acht Jahre als Vorsitzender. Für seine 50-jährigen musikalischen Aktivitäten hat er vom Musikverband Rheinland den Goldenen Ehrenbrief erhalten. Denn sein Engagement beschränkt sich nicht nur auf Strotzbüsch. 1971 gehörte er zu den Mitgründern der "Kleinen Besetzung" der Mehrener Dorfmusikanten, einer Abteilung des MV Mehren. Zudem wirkte er fast 30 Jahre im MV Immerath mit. Wenn er nicht gerade tolle Weihnachtskrippen baut oder malt, macht er Musik. Er meint: "Meine Frau Walburga hat das rege Vereinsleben mitgetragen, und dafür bin ich ihr sehr dankbar." Er hat eine richtige "Musikerfamilie", denn sowohl seine Töchter Tanja und Bettina, seine Enkel Jonas und Elias wie auch sein Schwiegersohn Michael sind beim MV Strotzbüsch aktiv. Warum er so ein fleißiger und begabter Trompeter wurde, der auch schon Es- und Flügelhorn spielte? "Meine Mutter hat jeden Tag darauf geachtet, dass ich auch geübt habe." Und geübt hat er reichlich, nicht nur das Musikmachen. "Wenn wir auf einem großen Schützenfest wie in Düsseldorf durch die Stadt marschierten und in einem 5000-Mann-Festzelt spielen mussten, haben wir die Feldwege um Strotzbüsch vorher wochenlang zum Üben genutzt, bis unsere Socken qualmten." bs