Menschen im Verein

Modelleisenbahnen haben es Hermann Grüter aus Nerdlen angetan. Das beweist nicht nur seine 70 Quadratmeter große Anlage im Speicher seines Hauses.

Auch im Dauner Bahnhof ist er häufig zu finden, in dem Raum, der früher einmal als Wirtschaft diente, aber schon seit Langem als Standort für eine große Modellbahnanlage genutzt wird. Über sich selber sagt der 77-Jährige, er habe "Eisenbahn erlebt und gelebt". Am 14. Januar 1985 wurde der Verein "Eisenbahnfreunde Vulkaneifel Daun" gegründet. Schon damals mit dabei: Hermann Grüter. Er wurde Beisitzer für die Planung der Modellbahnanlage Bahnhof Daun, die 1988 erstmals öffentlich vorgestellt wurde. Seine Begeisterung und seine Liebe zur Eisenbahn entstanden durch das Fotografieren von Personen- und Güterzügen und Bahndetails wie Signalanlagen. Ein Teil seiner Bilder ist im Modelleisenbahn-Raum im Bahnhof ausgestellt, sie erzählen die Geschichte der Dauner Eisenbahn. Die Modellanlage in Daun ist ihm als "Schirmherrn" besonders ans Herz gewachsen. Sie zeugt von den großen Zeiten der Bahn auch in der Kreisstadt und Umgebung. Im Maßstab 1:87 sind unter anderem das Bahnhofsgebäude mit Güterschuppen, die Bahnsteige, das Fahrdienstleiterstellwerk, das Wärterstellwerk, die Drehscheibe, der Lokschuppen, Stadtteile um den Bahnhof, das Viadukt, der Tunnel und der Bahnhof Schalkenmehren mit Güterschuppen und Nebengebäude zu entdecken, in geduldiger Kleinarbeit hergestellt. "Wir treffen uns monatlich, um anfallende Arbeiten zu verteilen, und bei diesen Zusammenkünften sind fast immer unsere zwei Jugendlichen des Arbeitskreises Modellbahn dabei", sagt Grüter. Denn wenn die Anlage - meistens acht Mal im Jahr - vorgestellt wird, sollen die Besucher ein genaues Bild vom einstigen Bahnknotenpunkt Daun-Eifel vorfinden. bs Am Sonntag, 21. Juni, kann die Anlage von 10 bis 12.30 Uhr besichtigt werden (weitere Termine: 5. Juli, 2. August, 6. September, 4. und 25. Oktober). Dann ist der Pensionär in der Regel anwesend, um Erklärungen abzugeben sowie Fragen zur Strecke und zur Technik zu beantworten.