1. Region
  2. Vulkaneifel

Mezzosporan und Alt Claudia Scheiner mit Musici di Sayn in Gerolstein

Konzert : Geistliche Musik zu Ostern in Gerolstein

(red) Seinen Namen hat das Ensemble Musici di Sayn von der Abteikirche in Bendorf-Sayn bei Koblenz, wohin die Musiker dreimal im Jahr zu Konzerten einladen.

Am Palmsonntag spielte das Ensemble in der vollbesetzten Erlöserkirche in Gerolstein, dieses Mal gemeinsam mit der Altistin und Mezzosopranistin Claudia Scheiner aus Gerolstein. Ihre große Stimme verzauberte die Zuhörer vom ersten Ton an, als sie das „Ich will dich all mein Leben lang, oh Gott, von nun an ehren“ sang, die Arie aus der Bach-Kantate BWV 117.

In seiner Moderation wies Johannes Geffert auf die Verbindung zwischen John Dowland und Johann Schop hin, der in seinem Stück „Lachrimae Pavan“ Dowlands „Flow my tears“ bearbeitet hatte. In Gerolstein bot Violinistin Hendrike Steinebach das Stück mit Geffert am Cembalo dar.

Im Zentrum des Programms stand das „Stabat Mater“ von Antonio Vivaldi – ein bedeutendes und selten zu hörendes Werk mit Gesangssolistin Claudia Scheiner. Für das die Seele berührende Konzert, dankten die Zuhörer ihr und den Musici di Sayn mit herzlichem und langem Applaus.

Die Musici di Sayn spielen am Sonntag, 8. Mai, um 17 Uhr in der Abteikirche Bendorf-Sayn. Informationen und Reservierungen unter Telefon 0177/5996521 oder per E-Mail an gehaid23@gmail.com