1. Region
  2. Vulkaneifel

Mindestens befriedigend

Mindestens befriedigend

GEROLSTEIN. (red) Eine ganze Reihe von Bildungsgängen bietet die Berufsbildende Schule Gerolstein im kommenden Jahr an.

Schülerinnen und Schüler mit der Berufsreife, also einem Hauptschulabschluss, werden, soweit sie keine Lehrstelle angenommen haben, in die Berufsfachschule I aufgenommen. Ziel ist eine fachrichtungsbezogene berufliche Grundbildung, um die Eingangsqualifikation der Jugendlichen in die Berufsausbildung zu verbessern. Die Berufsfachschule I wird am Schulstandort Gerolstein in der Fachrichtung Technik mit den Schwerpunkten Elektro-, Fahrzeug-, Holz-, und Metalltechnik angeboten, in Gerolstein sowie am Außenschulstandort Daun werden die Fachrichtungen für Wirtschaft und Verwaltung sowie Hauswirtschaft/Sozialwesen, Ernährung und Gesundheit/Pflege angeboten. Neu in das Bildungsangebot wurde der Schwerpunkt Gesundheit/Pflege aufgenommen, der seit diesem Schuljahr am Schulstandort Daun geführt wird. Der Unterricht in dem einjährigen Bildungsgang umfasst sowohl Pflichtfächer, Wahlpflichtfächer als auch Förderunterricht. Das erfolgreiche Bestehen dieses Bildungsganges wird mit dem Abschlusszeugnis dokumentiert; das Jahr kann auf eine sich anschließende Berufsausbildung im gleichen Berufsfeld angerechnet werden. Um anschließend in die Berufsfachschule II (BF II) aufgenommen zu werden, muss der Schüler einen Notendurchschnitt von mindestens 3,0 auf dem Abschlusszeugnis der Berufsfachschule I erreicht haben und in mindestens zweien der Fächer Deutsch, Fremdsprache und Mathematik befriedigende Leistungen nachweisen. Mit dem Abschluss der Berufsfachschule I erwirbt der Schüler den Sekundarabschluss I (Mittlere Reife) der beispielsweise für die Aufnahme in eine höhere Berufsfachschule vorausgesetzt wird. Die höhere Berufsfachschule in den Bildungsgängen für Betriebswirtschaft und Informatik mit dem Schwerpunkt Produktionsinformatik verleiht nach wie vor nach zweijähriger Dauer den Abschluss als "Staatlich geprüfte(r) Assistent(in)" in der jeweiligen Fachrichtung. Für alle Bildungsgänge können Interessenten sich bis zum 1. März anmelden. Aufnahmeanträge gibt es bei der Berufsbildenden Schule Gerolstein, Sarresdorfer Str. 44, 54568 Gerolstein, E-Mail: Schulleitung@bbs-gerolstein.de. Weitere Auskünfte werden auch telefonisch unter der Rufnummer 06591/95660 oder im persönlichen Gespräch nach vorheriger Terminvereinbarung erteilt.