Mit dem Eingeborenem um die Maare in Daun und Schalkenmehren

Freizeit : Mit Eingeborenem um die Maare

(red) Die Führung in Eifeler Mundart „Maare, Mythen, Mäuseturm“ des Natur- und Unesco Global Geopark Vulkaneifel wird am kommenden Samstag, 28. September, angeboten. Treffpunkt ist um 10 Uhr der Parkplatz am Weinfelder Maar an der Landesstraße 64 zwischen Daun und Schalkenmehren.

Die Tour führt um das Weinfelder (Totenmaar) und das Gemündener Maar hoch zum Mäuseturm und zum Panoramablick auf die Maare. Die Teilnehmer erleben  Sagen und Mythen rund um die Dauner Maare. Die Führung findet (je nach Lust und Laune des Eingeborenen sowie Zusammensetzung der Teilnehmer) auf Eifeler Platt oder auf Hochdeutsch statt. Auch Auswärtige werden jedoch erstaunt sein, wie viel sie vom Dialekt verstehen. Und falls sie mal das eine oder andere Wort nicht verstehen – keine Angst, der Gästeführer Herbert Michels „dolmetscht“ gern.

Weitere Informationen zur Führung „Maare, Mythen, Mäuseturm“  gibt es bei Herbert Michels, Telefon 0172/6603197 (E-Mail herbert.michels@gmx.de, Internet vulkaneifel-wanderungen.de). Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, die Führung findet statt, wenn es mindestens vier Teilnehmer gibt. Erwachsene zahlen sieben Euro,  Kinder bis 9 Jahre kostenfrei, 10 bis 14 Jahre fünf Euro, Gruppenpreis 105 Euro bei maximal 20 Personen.

Mehr von Volksfreund