Mit Karacho ums Hillesheimer Land

Hillesheim · Gemeinsam mit dem Allgemeinen Deutschen Automobil-Club (ADAC) organisiert der Motorsport-Club (MSC) Oberehe am Samstag, 27. Oktober, die zweite ADAC-Klassik-Fahrt. Etwa 100 Fahrzeuge aus fünf Nationen treten an, um nach 120 Kilometern den Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Hillesheim. Old- und Youngtimer starten am Samstag, 27. Oktober, um 10 Uhr am Golfplatz Hillesheim zur zweiten ADAC-Klassik-Fahrt. Die 100 Teilnehmer kämpfen nicht um Bestzeiten, vielmehr müssen sie auf einer 120 Kilometer langen Rundstrecke verschiedene Aufgaben bewältigen. So steht auf dem Programm etwa ein Geschicklichkeitsparcours. Außerdem müssen die Fahrer vorgegebene Fahrten exakt einhalten und die Strecke anhand eines Streckenbuches und mit Hilfe von Karten selbst ausarbeiten. "Wir möchten mit der Veranstaltung Werbung für unsere schöne Region machen", erklärt Wolfgang Bürgel, Vorsitzender des MSC. Aus diesem Grund habe der Verein einige "besonders attraktive Locations ausgesucht". Zwischenstopp am Rathaus

Beim Start erfolgt auch die Abnahme der Fahrzeugpapiere. In Hillesheim haben die Zuschauer dann die Möglichkeit, sich die historischen Fahrzeuge aus der Nähe anzuschauen, weil vor dem Rathaus eine der Zeitkontrollen eingerichtet wird. Hier werden die Autos von einem Moderator vorgestellt. Das erste Etappenziel ist gegen Mittag in Birgel. Ziel und Siegerehrung sind beim Krimi-Hotel in Hillesheim. "Die Siegerehrung im Hotel wird sicherlich toll", sagt Fahrtleiter Pascal Turfkruyer.Das Fahrerfeld für die Ausfahrt rund um Hillesheim wird von Fahrern komplettiert, die an der Limburgia Trophaeum teilnehmen. Deshalb rechnet der Veranstalter mit mehr als 100 Oldtimern. Freuen würde der MSC Oberehe sich auch über Starter aus der Region, die gerne mal ihr altes Schätzchen der Öffentlichkeit präsentieren möchten. redAnmeldung und alle Informationen unter www.msc-oberehe.de oder klassik.msc-oberehe.de

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort