Mit neuem Team in die Zukunft

Mit neuem Team in die Zukunft

Udo Cornesse aus Hillesheim ist neuer Vorsitzender des Verbands der Feuerwehren des Landkreises Vulkaneifel. Er folgt auf Frank Leuwer, der nach zehn Jahren im Amt nicht mehr kandidierte. Im neu gewählten Führungsgremium, das auf der Verbandsversammlung in Üdersdorf gewählt wurde, finden sich zahlreiche neue Gesichter.

Üdersdorf. Er erledigte noch die Formalitäten bis zur Neuwahl, dann konnte er sich zurücklehnen und die vielen Lobesworte genießen, die ihm entgegengebracht wurden: Frank Leuwer, seit zehn Jahren Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Vulkaneifel, stellte auf der jüngsten Verbandsversammlung in Üdersdorf nicht mehr zur Wiederwahl. Seine Nachfolge tritt Udo Cornesse aus Hillesheim an. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Andreas Korst aus Oberstadtfeld. Den Vorstand komplettieren: Schriftführer Ralf Jakobs aus Hörschhausen, Kassenwart Kurt Görgen aus Tettscheid sowie Kreisfrauenwartin Petra Cornesse aus Hillesheim, die allesamt im Amt bestätigt wurden. Bei den Beisitzern wurden wiedergewählt Karl-Heinz Kunze aus Gerolstein als Einzelmitglied sowie Sabine Lehmacher aus Lissingen als Vertreterin der VG Gerolstein und Markus Blick aus Mannebach für die VG Kelberg. Neu im Amt sind Kevin Fandel aus Mehren als Vertreter der VG Daun, Patrick Schmitz aus Nohn als Vertreter der VG Hillesheim und Manfred Rütz aus Birgel für die VG Obere Kyll.
Besondere Auszeichnung


Der neue Vorsitzende Udo Cornesse bedankte sich bei den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern David Schleder (Beisitzer VG Hillesheim) und Bernd Thome (Beisitzer VG Obere Kyll ) und ganz besonders beim langjährigen Vorsitzenden Frank Leuwer. Diesem wurde eine besondere Ehre zuteil. In Würdigung seiner Verdienste verlieh ihm der Präsident des Landesfeuerwehrverbands Rheinland-Pfalz, Frank Hachemer, das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold. Auch Kreisfeuerwehrinspekteur Christoph Bach würdigte die Arbeit von Frank Leuwer sowie des gesamten Vorstands des Kreisfeuerwehrverbands Vulkaneifel in den letzten Jahren.
Udo Cornesse bot allen Mitgliedswehren im Kreisfeuerwehrverband, den Verwaltungen, dem Landesfeuerwehrverband sowie dem Kreisjugendfeuerwehrverband Vulkaneifel mit seinen Mitgliedern seine Zusammenarbeit an.
Im Anschluss an die Verbandsversammlung fand das Geschicklichkeitsfahren für Einsatzfahrer statt. Erfreulich: Die Anzahl der Starter war in diesem Jahr noch höher als im vergangenen Jahr. Und es waren mehr Erstfahrer als im Vorjahr dabei.
In der Klasse A (bis 3,5 Tonnen) setzte sich Andrej Stoller aus Daun-Neunkirchen vor Björn Weiler aus Deudesfeld und Sascha Tholl aus Üdersdorf durch. In der Klasse B (ab 7,5 Tonnen) siegte Frank Pauls aus Üdersdorf vor Hans-Peter Götten aus Oberbettingen und Björn Weiler aus Deudesfeld. Die Sieger der beiden Klassen vertreten den Kreisfeuerwehrverband beim Landesentscheid am 24. September in Kirchheimbolanden. red

Mehr von Volksfreund