Mit versenkbaren Rollen zum Erfolg

Mit versenkbaren Rollen zum Erfolg

Schüler des Thomas-Morus-Gymnasium in Daun haben beim Regionalfinale des Wirtschaftwettbewerbs business@school Erfolg gehabt. Sie präsentierten eine überzeugende Geschäftsidee.

Daun/Gaggenau. Am Thomas-Morus-Gymnasium in Daun herrscht Feierstimmung: Ein sechsköpfiges Schülerteam hat mit seiner selbst entwickelten Geschäftsidee beim Wettbewerb business@school der Boston Consulting Group (BCG) den zweiten Platz auf Regionalebene (für Baden-Württemberg Nord und Rheinland-Pfalz) gewonnen.
Mit ihrem Businessplan für die Geschäftsidee Chairrolla überzeugten Marius Fischenich (17), Kai Gayer (18), Markus Klein (17), Linda Röhl (18), Robert Schomers (18) und Elvira Weimer (18) eine Wirtschaftsjury. Chairrolla ist eine mechanische Vorrichtung, um die Rollen von Stühlen zu versenken.
´
Zehn Monate Wirtschaft: von der Recherche bis zur Geschäftsidee: das ist das Konzept von business@school. Bevor die Teilnehmer ihre Geschäftsidee entwickeln, steht zehn Monate lang das Thema Wirtschaft auf ihrem Stundenplan.
Sieg geht nach Rheinstetten


Am Beispiel von Großunternehmen und mittelständischen Betrieben lernen sie, was erfolgreiche Geschäftskonzepte auszeichnet. So vorbereitet können die Schüler eine Geschäftsidee ausarbeiten. Begleitet und unterstützt werden die Teams dabei von ihren Lehrern sowie Mitarbeitern von BCG und von Partnerunternehmen, die sich ehrenamtlich engagieren.
"Die Jugendlichen profitieren von dem Wissen und der Erfahrung aus erster Hand der Wirtschaftsvertreter, die ihnen das gesamte Schuljahr über beratend zur Seite stehen", betont Angelina Toscani, Director business@ school.
Mehr als 2000 Schüler von mehr als 80 Gymnasien beteiligen sich im laufenden Schuljahr 2011/2012 an business@ school. Sie werden von rund 500 Unternehmensvertretern ehrenamtlich betreut.
Das Gewinnerteam kommt vom Walahfrid-Strabo-Gymnasium in Rheinstetten. Mit dem Sieg beim Regionalfinale in Gaggenau lösten die Jugendlichen auch ihr Ticket für die Teilnahme am Europafinale des Wettbewerbs.
Die Europasieger 2012 gewinnen ein zweiwöchiges bezahltes Praktikum beim Initiator des Wettbewerbs. Zudem werden Sonderpreise der business@school-Partnerunternehmen an die Schülerteams verliehen. red

Mehr von Volksfreund