1. Region
  2. Vulkaneifel

Mitglieder des Eifelvereins blicken mit Stolz auf ihre Arbeit

Mitglieder des Eifelvereins blicken mit Stolz auf ihre Arbeit

Einstimmig hat der Eifelverein Hillesheim seinen Vorstand bestätigt. Zustimmung gab es auch für die ab 2012 geltende Erhöhung der Mitgliedsbeiträge.

Hillesheim. Die Jahreshauptversammlung des Eifelverein Hillesheims in der "Alten Schreinerei" begann mit Kaffee und Kuchen. Vorsitzender Berthold Becker freute sich über die zahlreiche Teilnahme und das Interesse an seinem Rückblick 2010 und der Vorschau auf 2011. Dazu zählt die Anschaffung von zwei GPS-Geräten und die Vorbereitung zur Überarbeitung einer neuen Wanderkarte.

Martin Manheller, Naturschutzwart, sprach über die Notwendigkeit von erneuerbaren Energien und wies auf das Jahr des Waldes mit einer Wanderung am 22. Mai hin. Wanderwart Karl Schulz berichtete von zunehmendem Interesse an themenbezogenen Wanderungen. Dazu zählen die drei Erkundungen zu den Westwallruinen.

Felicitas Schulz, Kulturwartin und Leiterin der Theatergruppe, dankte den "Spielleuten zu Hillesheim" für ihren Beitrag zur Stabilisierung und Verjüngung des Vereins. "Ein Gerichtstag unter der Linde" und "Heut back und brau ich" sind in diesem Jahr beim Basar und in Bolsdorf beim Brotbacken im Programm. Mit "Der Überfall", einem Zeitdokument aus der Eifler Postkutschenzeit, ist die Gruppe bei "Tatort Eifel" vertreten.



Ehrungen:
Geehrt wurden für 40 Jahre Mitgliedschaft Dieter Antoni, Berthold Becker, Dieter Fasen, Klaus Follmann, Eckhard Schäper, Elfriede Schießl, Christian Schmitz, Hans Josef Holbach für 25 Jahre und Helene Dümmer für 50 Jahre im Eifelverein. Die Neuwahl beaufsichtigten Notar Karl Wilhelm Simonis und Stadtbürgermeister Matthias Stein:



Vorstand:
Vorsitzender Berthold Becker, stellvertretende Vorsitzende Felicitas Schulz, Geschäftsführer Wolfgang Bauer, Schriftführer Christoph Bröhl, Schatzmeister Ernst Mathar, Wanderwart Karl Schulz, Stellvertreter Wolfgang Schulz, Wegewart Hubert Renkes, Stellvertreter Joseph Lamberty, Naturschutzwart Martin Manheller, Kulturwartin Felicitas Schulz, Jugendwart Klaus Treitges, Beisitzerinnen Margret van Nerven und Adelheid Trauden, Kassenprüfer Friedrich Begon und Silvia Valerius. red