Mitmacher gesucht

Neben dem Gewerbe- und Verkehrsverein Daun (GVV) versucht die neue Werbegemeinschaft Pützborn nun gezielt, für die Unternehmen im Stadtteil der Kreisstadt zu werben.

 Rewe-Chef und Initiator Rudi Hartmann erklärt den Betriebsinhabern die weitere Vorgehensweise der neuen Werbegemeinschaft Pützborn. TV-Foto: Helmut Gassen

Rewe-Chef und Initiator Rudi Hartmann erklärt den Betriebsinhabern die weitere Vorgehensweise der neuen Werbegemeinschaft Pützborn. TV-Foto: Helmut Gassen

Daun-Pützborn. (HG) Einer formellen Gründungsversammlung bedarf es anscheinend nicht, um die neue Werbegemeinschaft Pützborn ins Leben zu rufen. Mit dem zweiten Informationsabend in der "Alten Schmiede" in Pützborn, zu dem die Inhaber von 15 Betrieben des Pützbachtales kamen, sieht Initiator und Koordinator Rudi Hartmann sich im Vorhaben bestätigt, in einer lockeren Gemeinschaft werblich etwas für die Betriebe in Pützborn zu tun.

"Wir sind entschlossen, etwas zu tun"



27 Firmen haben im Ortskern und im Gewerbegebiet des Dauner Stadtteils ihren Sitz, und 15 davon bilden nun den Kern der Werbegemeinschaft Pützborn - und das sogar ohne Beitrag. "Wer mitmachen will, kann mitmachen, und wer wieder gehen möchte, kann das auch", beschreibt Hartmann das einfache Prozedere der Gemeinschaft.

Bei der Zusammenkunft erläuterte Hartmann noch einmal die Gründe für die Initiative: "Wir sind entschlossen, werblich etwas in Pützborn zu tun, weil wir nichts davon haben, wenn vom GVV nur für die Betriebe im Dauner Stadtkern Werbung gemacht wird".

Auch Ingo Gottschalk (KiGo-Küchen) betonte, dass die Werbung des GVV nicht ihren Zweck für die Pützborner Betriebe erfülle. "Wenn der GVV etwas Großes veranstaltet, sollte er auch die anderen Dauner Stadtteile werblich mit einbinden. Pützborn müsste in der Werbung mehr publik gemacht werden, jetzt wird nur für die Unternehmen in Daun geworben."

An die starken, großen Dauner Veranstaltungen des GVV, wie den verkaufsoffenen Sonntag, möchten sich die Pützborner Betriebe "aber auf jeden Fall dranhängen". Rudi Hartmann, Chef des Pützborner Rewe-Marktes, betonte aber noch einmal, dass man keine Konkurrenz zum Gewerbeverein Daun (GVV) darstellen möchte - im Gegenteil: Der Kontakt zum GVV soll aufgenommen werden, und auch eine Werbung zusammen mit dem GVV kann sich die Werbegemeinschaft vorstellen.

Das sahen auch einige Pützborner Betriebsinhaber wie Wildparkchef Stefan Bost so: "Man sollte mit dem GVV reden, ob es da Synergieeffekte geben könnte." Initiator Hartmann will deshalb zügig Kontakt mit dem GVV aufnehmen. "Wir werden auf jeden Fall auf den GVV zugehen und sehen, ob wir eine gesunde Lösung für uns beide finden. Wir waren immer für den Kontakt mit dem GVV bereit."

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort