Mittelalterturnier in Ulmen

Mittelalterturnier in Ulmen

Ulmen. Zwei Tage lang wird die Burgruine in Ulmen am Wochenende ihre alten Tore für ein Mittelalterspektakel öffnen. Die Besucher reisen in der Zeit rund 700 Jahre zurück und werden Zeugen eines echten Ritterturniers, das erstmals an diesem Ort ausgetragen wird.

Teilnehmer sind die letzten Ritter der großen Kreuzzüge. Zwei Tage lagern mehr als 100 Ritterzelte, Krämerstände und Tavernen. Mehr als 500 Akteure spielen eine Mittelalter- und Fantasiewelt vor.Alte Gewerke werden gezeigt: Schmiede, Töpfer, Drechsler und viele andere Gesellen und Meister demonstrieren ihr Können. An den Krämerständen kann man Dinge kaufen, die unsere Vorfahren in ihrem mittelalterlichen Leben so brauchten - von Kleidung über Rüstungen bis hin zu Küchengerätschaften. Es gibt aber auch Schmuck, Borten, Spielwaren und vieles andere. Die Band "Abinferis" spielt mehrmals am Tage, die Gaukler Lupus und Fleapit treiben ihr Unwesen. Das Mittelalterspektakel ist samstags von 11 bis 22 Uhr und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 9 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder, Familien zahlen 25 Euro. Kinder im Vorschulalter haben freien Eintritt. (red)/Foto: Veranstalter

Mehr von Volksfreund