Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf der Bundesstraße 421

Motorradfahrer stirbt nach Unfall auf der Bundesstraße 421

Auf der Bundesstraße 421 zwischen Mehren und Gillenfeld hat sich am Mittwoch ein Unfall ereignet, bei dem ein Motorradfahrer sich lebensgefährliche Verletzungen zuzog. Wenige Stunden später teilte die Polizei mit, der 59 Jahre alte Mann aus dem Kreis Ahrweiler sei an den Unfallfolgen in einem Koblenzer Krankenhaus verstorben.

Die Polizei berichtet, der Motorradfahrer sei gegen 13 Uhr von der Landesstraße 66 aus Steineberg kommend zur Ellscheider Kreuzung gekommen. Dort habe er in Richtung Gillenfeld abbiegen wollen. Dabei habe er die Vorfahrt eines Fahrers nicht beachtet, der mit seinem Kleintransporter aus Richtung Gillenfeld nach Mehren unterwegs war. Beim Aufprall sei der Fahrer des Transporters leicht verletzt worden. An beiden Fahrzeugen sei Totalschaden entstanden. Die Bundesstraße war laut Polizei im Bereich der Unfallstelle über längere Zeit gesperrt worden. Zur Rekonstruktion des Unfallhergangs ist ein Gutachter eingeschaltet worden. Im Einsatz waren neben Beamte der Polizeiinspektion Daun der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und Notarzt, ein Rettungs- sowie ein Polizeihubschrauber. sts

Mehr von Volksfreund