1. Region
  2. Vulkaneifel

Mutmaßlicher Betrüger festgenommen

Mutmaßlicher Betrüger festgenommen

Die Polizei hat in der Nähe von Köln einen 33-jährigen Mann festgenommen, der diverse Betrügereien begangen haben soll - unter anderem in der Region. Zum Verhängnis wurde dem mutmaßlichen Mietbetrüger laut Polizei ein Fahndungsaufruf auf volksfreund.de, den ein misstrauischer Besitzer einer Ferienwohnung über eine Internet-Suchmaschine gefunden hatte.

"Gut vernetzt bedeutet schnelle Information", kommentiert die Polizei Daun die Festnahme des Mannes. Wie die Behörde am Mittwoch mitteilte, hatte ein Paar mittleren Alters am Jahreswechsel eine Ferienwohnung im Bereich Siegburg (Nordrhein-Westfalen, etwa 30 Kilometer südöstlich von Köln) mieten wollen. "Der Vermieter war vorsichtig, nahm sich etwas Zeit, recherchierte die Autokennzeichen des benutzten Fahrzeuges in der Internet-Suchmaschine Google und hatte sogleich einen Treffer", wird Heinz-Peter Thiel, Leiter der Polizei Daun, in der Mitteilung zitiert.

Gemeint ist ein auf www.volksfreund.de veröffentlichter Fahndungsaufruf der Staatsanwaltschaft Trier und Polizei Daun , in dem mit Nennung zweier Autokennzeichen nach einem Betrüger-Paar gesucht wurde, welches im Eifel-Hunsrück-Westerwald-Raum Einmiet- und Tankbetrügereien begangen habe.

Der Vermieter informierte die Polizei, wenig später wurde der bundesweit mit mehreren Haftbefehlen gesuchte 33-Jährige festgenommen. Ihm wird eine Vielzahl an Einmietbetrügereien in Ferienwohnungen, Tankbetrügereien, Auto-Unterschlagungen sowie Überweisungsbetrügereien und Urkundenfälschungen vorgeworfen - auch in der Region Trier: Tankbetrug am 16. Dezember in Prüm, Einmietbetrug in der Zeit vom 21. Dezember in Kelberg (Vulkaneifel), Einmietbetrug in Grimburg (Kreis Trier-Saarburg) am 22. Dezember sowie mehrere Überweisungsbetrügereien in der Eifel.

Der Mann sitzt derzeit in einer Justizvollzugsanstalt in Nordrhein-Westfalen in Untersuchungshaft. Gegen seine Begleiterin bestand kein Haftgrund, sie wurde nach der Vernehmung wieder auf freien Fuß gesetzt.