1. Region
  2. Vulkaneifel

Nach Bedrohung in die Psychiatrie

Nach Bedrohung in die Psychiatrie

Gillenfeld. (red) Ein Pärchen geriet auf dem Festplatz des Opeltreffens in Gillenfeld am Samstag, 8. August, gegen 23 Uhr in Streit. Zunächst war das eine verbale Auseinandersetzung. Die Frau hatte erheblich dem Alkohol zugesagt (1,05 Promille) und war eifersüchtig.

Als sich eine andere Frau in den Streit einmischte, rastete die Frau aus, griff nach einem Messer und bedrohte damit die ihr bis dahin fremde Frau. Sie drohte damit, zuerst sie und dann sich selbst umzubringen. Nach einem weiteren kurzen Disput schnitt sich die Frau ihre Arme auf. Ihr Freund konnte sie überwältigen. Vom DRK wurde sie erstversorgt und im Krankenhaus Gerolstein weiter behandelt. Da sie auch dort weitere Selbstmordabsichten äußerte, wurde sie in die Psychiatrie eingewiesen. cofi/cse