| 20:34 Uhr

Nach dem Kaiser kommen die Prinzen

Gerolstein. Im Herbst herrscht Ausnahmezustand in "Alt Sarresdorf": Ein Höhepunkt der 100-Jahr-Feier in und um die Erlöserkirche in Gerolstein ist am Samstag, 7. September, ein exklusives Konzert der Leipziger Kult-Band Die Prinzen. Vladi Nowakowski

Gerolstein. Kaiser Wilhelm II. war dabei. Vor bald 100 Jahren, am 15. Oktober 1913, als die Erlöserkirche eingeweiht wurde. Damals erklangen Märsche. Zum 100. Geburtstag darf es Popmusik sein: Die Prinzen kommen!
Ermöglicht wird das Konzert in der goldglänzenden evangelischen Kirche durch die Zusammenarbeit vieler Organisatoren: der Tourismus- und Wirtschaftsförderung (TW) Gerolsteiner Land, der Evangelischen Kirchengemeinde, der Stadt Gerolstein und mit Unterstützung durch den Gerolsteiner Brunnen und die Verbandsgemeinde.
Diese Woche schauten schon mal zwei Prinzen in der Brunnenstadt vorbei, um den Auftritt im September zu bestätigen. Henri Schmidt (Sänger) und Matthias Dietrich (Bassist) sind zurzeit quer durch Deutschland unterwegs, um die Gotteshäuser, in denen die Band im Rahmen ihrer Kirchen-Tournee auftritt, unter die Lupe zu nehmen. Im Vorfeld gab es Fragen zur Stromversorgung. "Das ist inzwischen geklärt", meint Matthias Dietrich. Auch wenn die Band in Kirchen ausschließlich mit akustischen Instrumenten auftrete, sei einiges an Strom für die Licht- und Tonanlage vonnöten.
Die Band plant ein spezielles Programm: "Es wird natürlich ein Prinzen-Konzert", sagt Henri Schmidt. "Aber wir sind klassisch ausgebildet und unternehmen bei Auftritten in Kirchen einige Ausflüge in unsere Jugend." Freude über den Coup herrscht auch bei Pfarrer Roman Hartmann, Hans-Peter Böffgen, dem Leiter der TW Gerolsteiner Land und Karsten Hoffmann, Sponsoring- und Eventmanager beim Gerolsteiner Brunnen, die zum Prinzenempfang erschienen sind. "Ich habe bis zum letzten Augenblick gezittert, ob es klappt", sagt Böffgen.
Hausherr Pfarrer Hartmann, dem die Zahl von rund 400 Konzertbesuchern genannt wird, zählt derweil im Geiste die Stuhlreihen durch. "Es sind auch Stehplätze vorgesehen", sagt Hans-Peter Böffgen.Extra

Mit mehr als sechs Millionen verkauften Tonträgern, sechs Platin- und 16 Goldplatten, sind Die Prinzen eine der erfolgreichsten deutschen Popbands. Hits wie "Küssen verboten" oder "Alles nur geklaut" kennt fast jeder. Die Besucher können sich auf eine hautnahe Begegnung mit den Prinzen freuen: Für nur 200 Sitzplätze und 200 Stehplätze werden Karten verkauft. Eintrittskarten für das Konzert der Prinzen am 7. September um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr) sind ab dem 15. Februar zum Preis von 39 Euro (Stehplatz) und 49 Euro (Sitzplatz) ausschließlich in der Tourist-Info Gerolsteiner Land, Brunnenstraße 10, Telefon 06591/949910, E-Mail: touristinfo@ gerolsteiner-land.de oder unter www.gerolsteiner-land.de erhältlich. now