1. Region
  2. Vulkaneifel

Natur- und Geopark Vulkaneifel bildet Gästeführer weiter

Tourismus : Mehr als 750 Führungen im Angebot

Präsent an den markanten Orten in der Vulkaneifel: Natur- und Geoparkführer sind die Botschafter der Tourismus- und Freizeitregion.

Das Angebot an Naturerlebnisführungen in der Vulkaneifel sowohl in der Anzahl, aber auch in der Angebotsvielfalt, kann sich sehen lassen: „Die Vielfalt ist einfach riesig“, heißt es in einer Pressemitteilung des Natur- und Geopark Vulkaneifel. Zahlen nennt Martina Müller von der Park-Geschäftsstelle in Daun: „Stolz dürfen wir auf das Angebot von insgesamt mehr als 750 Gästeführungen blicken, die im laufenden Jahr, bis Ostern 2023, Gästen und Einheimischen angeboten werden.“ Das Angebot reicht das Angebot von der bekannten Sonntagsreihe, die jeden Sonntag um 11 Uhr an einem der wassergefüllten Maare stattfindet, über Exkursionen zu Fledermäusen, Orchideen oder Heilpflanzen bis hin zu Höhlenexkursionen.

Die Fülle an Führungen machen die Gästeführer möglich. 30 von ihnen haben an einer Weiterbildung teilgenommen und das das Zertifikat „Natur- und Geoparkführer Vulkaneifel“ in Empfang genommen. 14 der Teilnehmer haben zusätzlich das Zertifikat „Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (BANU)“ erhalten.

Überreicht wurden die Urkunden durch Kerstin Sauermann, Vertreterin der Landeszentrale für Umweltaufklärung, und Hans Peter Böffgen, Aufsichtsrat der Natur- und Geopark Vulkaneifel, sowie Vertretern der Eifel Tourismus GmbH und der örtlichen Tourist-Informationen.

Die Zertifikate „Natur- und Geoparkführer Vulkaneifel“ und „Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (BANU)“ stehen für die Qualität der Führungen und tragen dazu bei, die Vulkaneifel als besonderem Landschaftsraum sowie als Tourismus- und Freizeitregion weiter zukunftsfähig zu gestalten. Die Teilnehmer mussten 216 Unterrichtsstunden absolvieren, um die Weiterbildung zum „Zertifizierter Natur- und Landschaftsführer (BANU)“ abzuschließen. 154 Unterrichtsstunden umfasste die verkürzte Weiterbildung zum „Natur- und Geoparkführer Vulkaneifel“.

Darin enthalten sind zwölf Tages- beziehungsweise Halbtagesexkursionen sowie Workshops, alle mit dem Schwerpunkt von sieben Schwerpunkten. Diese umfassen beispielsweise das Kernthema Felsen, mit dem Schwerpunkt Gerolsteiner Dolomiten oder auch das Kernthema Quellen mit dem Schwerpunkt Lieserquelle.

Die Übersichtsbroschüre kann angefordert werden beim Naturpark und Unesco Geopark Vulkaneifel, Telefon 06592/933-203, E-Mail geopark@vulkaneifel.de, Internet www.geopark-vulkaneifel.de

(sts)