1. Region
  2. Vulkaneifel

Neue Coronapraxis im Vulkaneifeler Ärzteverbund

Gesundheit : Neue Coronapraxis im Vulkaneifeler Ärzteverbund

In den Dauner und Gillenfelder Praxen der Berufsausübungsgemeinschaft (BAG) Pitzen aus Daun haben sich wegen der Corona-Krise seit Anfang April die Abläufe verändert. Ziel der Anpassungen sei, die Patienten so weit voneinander zu trennen ,dass die Routine der Patientenversorgung auch während der Pandemie sicher weitergehen könne, teilt die BAG Pitzen mit.

Um dies zu gewährleisten, haben die Ärzte eine separate Corona- und Infektionspraxis Daun (CIPD)  in der Trierer Straße 12 eingerichtet.  Die Versorgung aller weiteren Patienten, die ohne Zeichen einer Corona-Infektion sind, wird in den zwei anderen angeschlossenen Praxen – in der Freiherr-vom-Stein-Straße 1 in Daun sowie  in der Strohner Straße 4 in Gillenfeld – weitergeführt.

Für Patienten der BAG mit dem Verdacht einer Infektion mit dem Corona-Virus wurde eine neue Kontaktmöglichkeit per Telefon eingerichtet. Die Corona- und Infektionspraxis Daun ist unter Telefon 0151/269 407 34 direkt zu erreichen, um Termine zu vereinbaren oder Fragen abzuklären.

„Wir hatten quasi gar keine andere Wahl, als die Praxen zu trennen“, erklärt Praxisleiter Dr. Alois Pitzen. Vier der sechs Ärzte seien jenseits des 60. Lebensjahres und gehörten damit selber zur Risikogruppe. „Sie sollten daher nicht im Umfeld von potentiell infizierten oder gar an der Corona erkrankten Patienten arbeiten“, sagt Pitzen.