1. Region
  2. Vulkaneifel

Neue Fahrpläne, neuer Interims-ZOB in Gerolstein

Infrastruktur : Neue Fahrpläne, neuer Interims-ZOB in Gerolstein

Aufgrund der Hochwasserkatastrophe Mitte Juli 2021 und damit verbundenen Unterspülungen der Bahngleise können Züge nur noch eingeschränkt auf der Eifelstrecke Köln-Trier verkehren. Wann der normale Fahrbetrieb wiederhergestellt werden kann, ist ungewiss.

Für die Zwischenzeit hat die Deutsche Bahn einen Schienenersatzverkehr eingerichtet, der zu einem höheren Bus- und Verkehrsaufkommen am Bahnhof Gerolstein führt. Das teilt das Unternehmen mit.

Einrichtung eines neuen ZOB: Zur Regelung der Schienenersatzverkehre und der weiteren Linienverkehre in der Stadt Gerolstein wird ab Donnerstag, 26. August, ein neuer Zentraler Omnibus Bahnhof (ZOB) auf dem Parkplatz P3 (Stadtmitte) in Gerolstein eingerichtet. Der Parkplatz 3 wird in zwei Verkehrsbereiche unterteilt, ZOB und PKW-Parkplatz. Für sonst übliche dort parkende PKW ist der Bereich rund um den ZOB ab sofort gesperrt. Am neueingerichteten ZOB wird es sieben Steige geben, an denen die verschiedenen Linienbusse sowie der Schienenersatzverkehr an- und

abfahren.

Neue Fahrpläne für Gerolsteiner Stadtteile: Außerdem wurden für die Gerolsteiner Stadtteile Oos, Müllenborn, Lissingen und Hinterhausen, sowie für die Orte Kopp und Eigelbach (Linien 531 und 532) neue Fahrpläne für das Schuljahr 2021/2022 erarbeitet, die ab sofort gelten. Darüber hinaus haben sich auch die Abfahrtszeiten der Linien 502 und 522 geändert.

Die Fahrgäste werden gebeten, die Aushangfahrpläne in den betroffenen Ortschaften, die VRT-App und Veröffentlichungen auf der Internetseite des VRT zu beachten,
www.vrt-info.de