1. Region
  2. Vulkaneifel

Neue Funktion für die alte Schule

Neue Funktion für die alte Schule

Das medizinische Angebot in der Vulkaneifel ist mit einer Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie mit 20 Plätzen und einer Ambulanz in Daun erweitert worden. Seit Anfang November werden Patienten aufgenommen.

Daun. Auch im Gesundheitswesen mahlen die Mühlen gelegentlich langsam.
Deshalb ist bemerkenswert, wie vergleichsweise schnell die Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Daun eröffnet werden konnte. Am 1. November hat die DRK-Fachklinik Bad Neuenahr für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik die Einrichtung in Betrieb genommen, konkrete Gespräche gab es ab dem Frühjahr 2012.
Ursprünglich sollte das Dauner Krankenhaus die vom Land festgestellte Versorgungslücke in der Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit psychischen Problemen füllen. Aber die Realisierung hätte aus Sicht des Trägers zu viel Zeit in Anspruch genommen. Anfang vergangenen Jahres gab es ein Gespräch zwischen Krankenhaus und Geschäftsführung der DRK-Trägergesellschaft Süd-West. Franz-Josef Jax, Geschäftsführer des Maria-Hilf-Krankenhauses, empfahl die alte Landwirtsschule als möglichen Standort für eine Tagesklinik, die DRK-Trägergesellschaft griff den Tipp auf und kaufte das zuletzt von einem Notar genutzte Gebäude.
Im Frühjahr 2013 wurde die Umbaugenehmigung erteilt, seit knapp drei Wochen ist die Klinik geöffnet.
Versorgungslücke geschlossen


Da es in der Vulkaneifel und Umgebung bisher keine kinder- und jugendpsychiatrische Tagesklinik und Ambulanz gab, wird nun "eine regionale Versorgungslücke geschlossen und eine gemeindenahe Versorgung möglich", sagt Dr. Kristian Holtkamp, Ärztlicher Direktor der DRK-Fachklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik in Bad Neuenahr. Daun ist eine Außenstelle der Klinik.
Jahrzehntelang diente das Haus der Landwirtschaft in der Rosenbergstraße als Anlaufstelle für die Bauern im Kreis. Bauernverband, Waldbauverein, Maschinenring, Agrarservice und weitere Organisationen hatten dort ihren Sitz. Nun ist das Gebäude Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche mit psychosomatischen oder seelischen Problemen.
Zurzeit stehen neben einem ambulanten Versorgungsangebot zehn Behandlungsplätze in der Tagesklinik zur Verfügung. Der weitere Ausbau läuft, nach dessen Abschluss ist Platz für bis zu 20 Heranwachsende.
Das Besondere der Einrichtung ist, dass die Patienten nur von Montag bis Freitag tagsüber in die Klinik kommen. Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern und wichtigen Bezugspersonen spielt laut Klinikträger eine wichtige Rolle in der täglichen Arbeit. Das soziale Umfeld könne "optimal in die Behandlung miteinbezogen werden, und die Kinder und Jugendlichen bleiben im Kontakt mit ihrer vertrauten Umgebung." Behandelt werden die jungen Patienten durch ein Team von Ärzten, Psychotherapeuten, Fachtherapeuten (wie Bewegungs- und Ergotherapeuten), Sozialarbeiter, sowie Mitarbeiter des Pflege- und Erziehungsdiensts. Die Anmeldung der Kinder und Jugendlichen erfolgt in der Regel über behandelnde Ärzte in einer Praxis oder über die Ambulanz der Klinik.
Aber auch auf eigene Initiative von Eltern oder Sorgeberechtigten können die Kinder und Jugendlichen angemeldet werden. In diesen Fällen wird in einem Vorgespräch geklärt, ob eine tagesklinische Behandlung geeignet ist und welche organisatorischen Maßnahmen zu treffen sind.Extra

Die Tagesklinik in de Rosenbergstraße 6 in Daun sowie die Institutsambulanz ist von Montag bis Freitag geöffnet. Telefonische Anmeldungen sind unter der Telefonnummer 06592/958840 möglich. sts