Neue Glocken für Pfarrkirche St. Hubertus

Neue Glocken für Pfarrkirche St. Hubertus

Große Freude in Salm: Die Pfarrkirche St. Hubertus hat ein neues Geläut bekommen. Mit einem feierlichen Gottesdienst in der St.-Hubertus-Kirche und dem Anschlagen durch die Glockenpaten wurden die vier neuen Glocken in die Kirche übernommen.

Salm. Überall haben die Christen am Sonntag Erntedankfest gefeiert, so auch in Salm. Doch in dem Eifeldorf stand die Glockenweihe besonders im Vordergrund. "Das sind unsere Erntegaben, die wir heute eingefahren haben", sagte der stellvertretende Dechant Klaus Kohnz, der als Vertreter des Bischofs nach Salm zur Glockenweihe gekommen war, stolz.
"Wir haben in diesem Jahr Großes vor" - mit diesem Aufruf auch an alle ehemaligen Salmer und verbunden mit der Bitte um eine Spende fing eine Erfolgsstory an, die am Sonntag in einem großartigen Finale endete. Die drei alten Glocken in der Pfarrkirche St. Hubertus aus dem Kriegsjahr 1943 waren aus minderwertigem Eisenhartguss und marode. Neue mussten her, und man entschied sich wegen des besseren Klangs noch zu einer vierten Glocke als Vervollständigung.
Große Spendenbereitschaft


Doch die Kosten von 40 000 Euro waren durch Rücklagen und den Bistumszuschuss von 3000 Euro nur zur Hälfte gedeckt. Vier neue Glocken für die Pfarrkirche St. Hubertus, das war die Aufgabe, der Pfarrgemeinderat und Verwaltungsrat gegenüberstanden und die mit großem Engagement und der Spendenbereitschaft vieler Bürger sowie auch ehemaliger Salmer schließlich mit Bravour bewältigt wurde.
Am Samstagnachmittag wurden die Glocken von der Glockengießerei Mark aus Brockscheid ins Dorf gebracht, und zahlreiche Bürger waren mit Begeisterung dabei. In der Pfarrkirche wurden die Glocken anschließend an zwei Gestellen für die Weihe aufgehängt. In der vollbesetzten Pfarrkirche zelebrierten neben Kohnz Pastor Ludwig Hoffmann, Diakon Vinzenz Geltz und Pastor Ingbert Liebertz die feierliche Glockenweihe, begleitet vom Gesang des Kirchenchores Salm.
Für die neuen Glocken gab es je einen Glockenpaten. Pastor Ludwig Hoffmann übernahm dieses Amt für die Herz-Jesu-Glocke, Christoph Steilen hatte die St.-Christophorus-Glocke, Wilfred Bach die St.-Hubertus-Glocke und Sonja Schneider die Heilige-Maria-Glocke.
Das "Jahrhundertereignis" der Anschaffung der neuen Glocken, so Dechant Klaus Kohnz, "hat für die Pfarrei eine ganz konkrete Bedeutung und stand in Salm auf breitester Basis".
Als Höhepunkt des feierlichen Gottesdienstes weihte Kohnz die Glocken mit Weihrauch und Myrrhe. Anschließend durften die vier Paten zum ersten Mal "ihre" Glocke anschlagen, danach auch die Kinder der Grundschule und nach der heiligen Messe alle Bürger. Bis Allerheiligen sollen die neuen Glocken im Turm aufgehängt sein. HG