Neue Haltestelle für 7640 Euro

Neue Haltestelle für 7640 Euro

GEROLSTEIN. (vog) Im Eichenweg im Neubaugebiet Gerolstein-Nord gibt es eine neue Bushaltestelle. Das Wartehäuschen hat 7640 Euro gekostet. Die Verkehrsbetriebe sind nur zu einem Kompromiss bereit und fahren diese Haltestelle nur an, wenn sie Schulkinder transportieren.

Für etwa 20 Schulkinder ist der Weg zur Bushaltestelle kürzer geworden. Bisher mussten sie bis zur Lindenstraße laufen. Mit der neuen Haltestelle im Eichenweg zwischen den zwei Kreisverkehren Richtung Gerolstein-Roth und Industriegebiet ist der Schulweg nicht nur kürzer, sondern auch sicherer geworden. Nach Wunsch des Stadtrats sollte jeder Schul- und Linienbus von Gerolstein in Richtung Hillesheim diesen Schlenker fahren - so wie ein Stadtbus. Doch die Rhein-Mosel-Verkehrsbetriebe (RMV) ließen sich nur auf einen Kompromiss ein. Klaus Jansen, Leiter des Fachbereichs Bauen und Leben, erklärt: "Die RMV hat eingewilligt, nur mit den Schulbussen die neue Haltestelle anzufahren. Für jeden Bus würde der Schlenker eine zu große Zeitverzögerung bedeuten." 7640 Euro kostet die Haltestelle. 5000 Euro bezahlte die Stadt Gerolstein und 2640 Euro der Landesbetrieb Straßen und Verkehr.