1. Region
  2. Vulkaneifel

Neue Heimat für den Elektromarkt in Daun

Neue Heimat für den Elektromarkt in Daun

Der Stadt Daun stehen im kommenden Jahr einige Veränderungen bevor: In der Mehrener Straße werden der Hit-Markt nach seinem Umzug aus der Bahnhofstraße und der Baumarkt der Firma Minninger dort ihre Tore öffnen. Zudem zieht der Teleropa TechniMarkt um.

Daun. Während im Hit-Markt in der Bahnhofstraße in Daun die Kunden ihre Weihnachtseinkäufe machen, wird nur wenige Meter Luftlinie entfernt weiter kräftig an der neuen Heimat des Markts gearbeitet. Denn die Tage am Rande der Innenstadt sind für den derzeitigen Standort gezählt, im Frühjahr heißt die neue Adresse: Mehrener Straße. Was kein neues Einkaufsziel ist, denn der Hit zieht in das Gebäude des früheren Extra-Baumarkts, der zum Praktiker-Konzern gehört hatte und nach dessen Pleite 2013 geschlossen worden war.
In der Mehrener Straße stehen künftig 2100 Quadratmeter Verkaufsfläche zur Verfügung, am derzeitigen Standort in der Bahnhofstraße sind es 1650. Da der "neue" Hit größer sein wird als der derzeitige, gibt es auch einige Neuerungen.
So wird nach Mitteilung des Unternehmens mit Sitz im nordrhein-westfälischen Siegburg ein neues Konzept im Markt etabliert. Dazu gehören unter anderem eine Crêperie und eine Schokoladen-Manufaktur. Wie bisher wird es auch am neuen Standort eine Bäckerei geben.
Rund 140 Parkplätze sind geplant, die aber nicht nur von den Kunden des Hit, sondern auch von denen des Baumarkts genutzt werden. Er wird von der Dauner Firma Minninger betrieben und 1000 Quadratmetern Verkaufsfläche haben.
Die derzeitige Filiale des Unternehmens in der Trierer Straße wird am 31. Dezember geschlossen, die Waren werden nach Pützborn gebracht. Der Grund: "Wir richten einen Übergangsverkauf im Gebäude des früheren Möbelhauses Binder ein", erklärt Stefan Minninger. Diese Zwischenlösung soll sechs Monate dauern, die Eröffnung des neuen Markts in der Mehrener Straße peilt er für Mai an. Später als geplant, denn ursprünglich war noch März als möglicher Termin genannt worden.
Nach dem Umzug wird sich auch am Hauptsitz der Firma Minninger in der Innenstadt einiges tun, denn dort wird groß umgebaut.Mehr Verkaufsfläche


Wenn Minninger in der Trierer Straße raus ist, wird das Gebäude nicht leer stehen, sondern der neue Mieter steht schon fest. Der Teleropa TechniMarkt, derzeit noch in der Abt-Richard-Straße angesiedelt, zieht dorthin um. "Im Januar beginnen die Umbauarbeiten, unser Plan ist, im Frühjahr am neuen Standort zu eröffnen", erklärt Geschäftsführer Frank Kirwel. Dann wird deutlich mehr Platz zur Verfügung stehen: Im derzeitigen Geschäft gibt es 120 Quadratmeter Verkaufsfläche, in der Trierer Straße werden es gut 400 sein. "Was uns ermöglichen wird, ein komplettes Sortiment anzubieten, vom Kaffeevollautomaten bis Waschmaschine", kündigt Kirwel an. Er ist zuversichtlich: "Ich bin überzeugt, dass es möglich ist, einen Markt in dieser Größenordnung in Daun profitabel zu betreiben."Extra

Die Firma Minninger schließt zum Jahresende ihre Filiale in der Trierer Straße (links). Das Gebäude wird aber nicht lang verwaist sein, denn der Teleropa-Markt zieht dorthin um. Zunächst wird umgebaut, die Eröffnung ist fürs Frühjahr geplant. TV-Fotos (2): Stephan Sartoris Foto: (e_daun )
Foto: (e_daun )

Hinter dem Super- und Baumarktprojekt steht der aus Daun stammende und in Heidelberg lebende Investor Christoph Slabik. Er war bereits dafür verantwortlich, dass der dm-Markt in Daun - ebenfalls in der Mehrener Straße - 2015 eine Filiale eröffnet hat. sts