1. Region
  2. Vulkaneifel

Neue Herberge für Krimifans

Neue Herberge für Krimifans

Sherlock Holmes, Miss Marple oder Derrick - ab dem 13. September sind diese Krimigrößen Gastgeber: Dann nämlich eröffnet Deutschlands erstes Krimihotel in Hillesheim. Der TV hat schon vor der Eröffnung in den zehn Themenzimmern ermittelt.

Hillesheim. Harrys Wagenschlüssel hängt am Schlüsselbrett. Über einem braunen Sessel aus Samt liegt eine karierte Wolldecke. Auf dem Schreibpult stehen Schreibmaschine und oranges Telefon - mit Wählscheibe. Ein Derrick-Porträt über dem Doppelbett verrät: Dies ist nicht irgendein Zimmer im Retro-Stil.

Auf den 25 Quadratmetern wird die Krimikultserie mit Horst Tappert und Fritz Wepper wieder lebendig und das mitten in Hillesheim. Im neuen Krimihotel, dem ehemaligen Hotel Fasen, sind neben dem Derrick-Zimmer neun weitere Krimi-Themenzimmer eingerichtet.

Ab dem 13. September können Gäste zwischen Porträts und Requisiten aus den Krimis von Miss Marple, Alfred Hitchcock und Sherlock Holmes übernachten.

"Nach eigenen Recherchen sind wir das erste Krimihotel Deutschlands", sagt Christoph Böhnke, der nicht nur in dem neuen Haus, sondern auch im benachbarten Augustiner-Kloster Direktor ist. Seit Frühjahr 2009 bewirtschaften die Betreiber des Augustiner-Klosters auch das ehemalige Hotel Fasen. Bislang begrenzte sich das Angebot in dem hundert Jahre alten Gebäude aber auf den Betrieb des gastronomischen Bereichs und die Vermietung von preiswerten Zimmern an Montagearbeiter und Wanderer. Das soll sich nun ändern. Gemeinsam mit Krimiautor Ralf Kramp hatte Böhnke die Idee, in Hillesheim "den kriminalistischen Kreis zu schließen".

Neben dem Krimi-Café, dem Krimiwanderweg und weiteren kriminalistischen Veranstaltungen gibt es in der 3000-Einwohner-Stadt nun auch das Krimihotel.

"Wir wollen Krimifans eine Übernachtungsmöglichkeit bieten, die ihrem Genre entspricht", sagt Böhnke. Die Zielgruppe seien Krimibegeisterte aus ganz Deutschland, die in Hillesheim ein paar Urlaubstage verbringen möchten.

"In jedem Zimmer gibt es viel zu entdecken", verspricht der Direktor. Bei der Einrichtung des neuen Krimihotels haben er und seine Kollegen Liebe zum Detail bewiesen. So hängen im Derrick-Zimmer die "originalen Tränensäcke von Horst Tappert" an der Wand, und im Sherlock-Holmes Zimmer können Gäste die Pfeifensammlung des Ermittlers begutachten. Jeder Raum ist mit den passenden Möbelstücken ausstaffiert, und die Vorhänge sind an das jeweilige Krimithema angepasst.

Die Speisekarte des Restaurants soll künftig um kriminalistische Gerichte erweitert werden. Bis zur Eröffnung am 13. September bleiben Böhnke und seinen Mitarbeitern noch ein paar Tage. "Die brauchen wir noch für die Feinarbeiten."

Meinung

Markenzeichen ausbauen

Eine Nacht neben Derricks Tränensäcken zu verbringen oder mal Sherlock Holmes Pfeifensammlung zu inspizieren - dieser Traum wird in Hillesheim für Krimifans bald wahr. Das Krimihotel in Hillesheim wird eröffnet. Eine gute Idee - für die Hobby-Ermittler und nicht zuletzt für Hillesheim selbst. Damit zieht wieder Leben in das lange leerstehende Hotel Fasen ein. Welchen Erfolg Konzepte rund ums Thema Krimi versprechen, haben Projekte wie das Krimicafé oder der Krimiwanderweg bewiesen. Fans aus ganz Deutschland sind eine gute Einnahmequelle für Hillesheim. Deswegen ist es gut und richtig, dass die Krimi-Stadt dieses Markenzeichen weiter ausbaut. Mit dem Krimihotel ist ein weiterer Schritt auf diesem Weg gemacht. a.scholz@volksfreund.de