1. Region
  2. Vulkaneifel

Neue Profis für die Pflege

Neue Profis für die Pflege

18 junge Menschen haben an der Dauner Pflegeschule die Prüfung zum staatlich anerkannten Gesundheits- und Krankenpfleger erfolgreich absolviert. In sieben Prüfungsteilen bewiesen sie praktisch, schriftlich und mündlich, dass sie den Herausforderungen des Berufes gewachsen sind.

Daun. In insgesamt 2100 Theoriestunden und 2500 Praxisstunden haben sie gelernt, pflegebedürftige und kranke Menschen und deren Bezugspersonen professionell zu pflegen, anzuleiten, zu schulen und zu beraten. Nun haben 18 junge Frauen und Männer ihre Ausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger beendet. Zu ihren Aufgaben gehört nicht nur die Förderung der Gesundheit, sondern auch die Mitarbeit bei Diagnostik und Therapie. Dies impliziert eine enge Kooperation mit anderen Berufsgruppen. Die Mitarbeiter der Pflegeschulen und des Krankenhauses Maria-Hilf gratulierten den Absolventen zur bestandenen Prüfung: Alina Ballmann, Sophia Bittner, Anne Borowski, Carolin Hein, Anne Heinrichs, Nils Heise, Jana Hermes, Franziska Kath, Maria Kröffges, Laura Leydecker, Julia Lieder, Mario Löhr, Franziska Michels, André Schäfer, Cindy Schäfer, Christina Schmitz, Christian Welter und Rebecca Willems.
Die Schule stellt sich beim Infotreff Vulkaneifel am Montag, 2. September, ab 14.30 Uhr in der Aula vor. Auch bei der Berufsinformationsbörse Aus der Praxis für die Praxis am 15. November im Forum Daun ist die Schule vertreten. Im kommenden Jahr will sie ihr Ausbildungsangebot erweitern und zusätzlich eine einjährige Ausbildung zum staatlich anerkannten Krankenpflegehelfer anbieten. Zugangsvoraussetzungen zu dieser Ausbildung sind die gesundheitliche Eignung sowie der Hauptschulabschluss oder eine gleichwertige Schulbildung. red
Bewerbung für die Ausbildungen an der Pflegeschule Maria-Hilf, Herr Geiermann, Maria-Hilf-Straße 2, 54550 Daun.