Neue Soldatinnen und Soldaten für Gerolstein

Neue Soldatinnen und Soldaten für Gerolstein

70 Rekruten haben auf dem Brunnenplatz in der Gerolsteiner Innenstadt ihr Gelöbnis abgelegt. Die Angehörigen des Ausbildungsverbundes Führungsunterstützungsbataillon 281 aus Gerolstein und des Führungsunterstützungsbataillons 292 aus Dillingen leisten seit dem 1. April ihren freiwilligen Dienst in der Grundausbildung.

Vor vielen Bürgern, ihren Eltern und Ehrengästen legten sie feierlich auf die Fahne der Bundesrepublik Deutschland ihr Gelöbnis ab. Die Ansprache hielt Stadtbürgermeister Bernd May, der die Verbundenheit und enge Beziehung der Garnisonsstadt Gerolstein mit der Bundeswehr unterstrich. "Die Soldatinnen und Soldaten, die zivilen Mitarbeiter und alle Angehörigen bereichern das soziale, kulturelle und politische Leben der Stadt Gerolstein", sagte er. Oberstleutnant Kai Lootz, Kommandeur des Führungsunterstützungsbataillons 281, drückte den neuen Soldatinnen und Soldaten "Respekt, Anerkennung und Dank" für ihre Entscheidung aus, sich in den Dienst der Streitkräfte zu stellen. (HG)/TV-Foto: Helmut Gassen