1. Region
  2. Vulkaneifel

Neuer Club auf neuen Wegen

Neuer Club auf neuen Wegen

Die Vulkaneifel hat einen neuen Lions Club. Darin haben sich sozial engagierte Frauen, Männer und Familien zusammengefunden. 27 Mitglieder setzen sich für das Wohl von Menschen in Not ein.

Gerolstein/Daun. Die Pflege der Clubgemeinschaft und das Engagement in sozialen Projekten: Das sind die Aufgaben des Lions Clubs, der weltweit 1,35 Millionen Mitglieder hat. Nun sind einige dazugekommen. Denn im neu gegründeten Lions Club Vulkaneifel sind 27 Mitglieder, neun Frauen, 18 Männer und sechs Familien.
Der Lions Club Vulkaneifel und der Förderverein Lions Club Vulkaneifel waren im November 2013 - begleitet durch Wolfgang Scheuch, (beratender Lion des Lions Clubs Bitburg/Prüm), Paul Harré (Zonenchairperson) und den Patenclub Mayen - gegründet worden. Nun wurde die Gründung in Müllenborn gefeiert.
Prominente Vertreter der Lionsorganisation und der Nachbarclubs hießen die "Neuen" in der Lionsgemeinschaft willkommen. "Clubs wie dem Lions Club Vulkaneifel gehört die Zukunft", sagte Lions Distriktgovernor Heribert Häusler. Als Sprecher der Gründungsgruppe betonte Theo te Baay: "Unsere Gesellschaft erfordert mehr denn je soziales und gesellschaftliches Engagement, Solidarität und Ehrenamt."
"Die Lions können etwas, was der Staat nicht kann: Sie können zeigen, dass Menschen füreinander da sind", sagte Gründungspräsident Siegfried Czernohorsky. Neben der globalen Verantwortung gelte es auch, auf die Herausforderungen vor der Haustür in der Vulkaneifel zu reagieren. Dabei geht es um Förderung der Bildung als Lebenschance der jungen Generation und die Bewältigung der Veränderungen der sozialen und familiären Strukturen. Der Club sei daher aufgefordert, Aktionen auf den Weg zu bringen, die sich diesen Herausforderungen stellten.
Musikalisch wurde die Gründung von Alexander Kaul (Oboe), begleitet von Lisa Henn (Klavier/Violine), mit Stücken von Bach und Mozart gestaltet.
Die Charterfeier, an der sich der Club der breiten Öffentlichkeit vorstellt, findet am 24. Mai statt. red
Extra

Zur Führungsmannschaft des Lions Clubs Vulkaneifel (27 Mitglieder) gehören: Siegfried Czernohorsky (Präsident), Bernhard Froning (Sekretär), Dieter Torzewski (Clubmaster), Gerd Weiler (1. Vizepräsident), Jos Thijs (2. Vizepräsident), Theo te Baay (Schatzmeister), Hubertus Foester (Presse), Bernhard Gross (Mitgliederbeauftragter). Eva-Maria Harré-Molineux und Elvire Wagner (Kassenprüferinnen). Zum Förderverein Lions Club Vulkaneifel gehören 31 Mitglieder, mit dem Vorstand: Hansjörg Schneider (1. Vorsitzender), Inge Torzewski (2. Vorsitzende), Theo te Baay (Schatzmeister), Elke Czernohorsky (Schriftführerin). redExtra

Die Lions sind mit 1,35 Millionen Mitgliedern in 208 Ländern die weltweit größte Nichtregierungsorganisation. Derzeit engagieren sich in der Bundesrepublik über 50 000 Mitglieder für die Gemeinschaft und für Menschen in Not. red