Neuer Vorstand vertritt 350 Jugendliche

Neuer Vorstand vertritt 350 Jugendliche

Die Kinder und Jugendlichen von heute sind die Vereinsvorstände, Jugendleiter und Übungsleiter von morgen - das ist die Überzeugung des Sportvereins (SC) Gerolstein. Daher hat er einen Jugendvorstand eingeführt, der den Verein zukunftsfähig machen soll.

Gerolstein. Es liegt laut SV Gerolstein im besonderen Interesse des Sportvereins, die Jugendlichen in die Vereinsarbeit einzubinden, entsprechend ihren Bedürfnissen zu fördern.

Ein wichtiger Schritt in diese Richtung sei die Wahl des Jugendausschusses, der die mehr als 350 Kinder und Jugendlichen des SV Gerolstein im Vorstand vertritt. Der Ausschuss besteht aus den vier Abteilungsjugendsprechern Elian Hermes, Mischa Meyers, Annemarie van Honk und Lara Munklerr. Mit dabei ist auch die neue Jugendleiterin, Daniela Baer, sowie die Jugendtrainerin Susanne Rust.

Der Jugendausschuss soll noch um zwei Abteilungsjugendsprecher aus der Abteilung Fußball sowie zwei weitere Jugendtrainer vervollständigt werden. Zukünftig soll der Ausschuss das Vereinsgeschehen mitbestimmen und Ideen in die Vorstandsarbeit einbringen.

SV-Vorsitzender Georg Linnerth gratulierte als Erster dem jungen Team: "Unsere Jugendarbeit wird dadurch weiter aufgewertet. Wir sind für die Zukunft bestens gerüstet."

Die demografische Entwicklung, aber auch die Zunahme von Ganztagsschulen wirke sich auch auf die Vereine aus, sagen die Vertreter des SV Gerolstein. Weniger Kinder und Jugendliche, die bis in den Nachmittag an die Schulen gebunden sind, führten zu einer geringeren Teilnahme am Vereinssport.

Vereinskreativität und ein spezielles Sportangebot seien erforderlich, um weiterhin für alle Altersgruppen eine interessante und abwechslungsreiche Sportbetätigung anzubieten.

Der Grundstein für eine eigenständige Jugendabteilung wurde im Dezember vergangenen Jahres gelegt. Damals wurden von den Kindern und Jugendlichen viele Ideen zu Papier gebracht. red

Mehr von Volksfreund